GTX 550 Ti im Test : MSI mit interessantem und zu lautem Cyclone-II-Kühler

, 35 Kommentare
GTX 550 Ti im Test: MSI mit interessantem und zu lautem Cyclone-II-Kühler

Nvidias GeForce GTX 550 Ti soll im Niedrigpreissegment für neue Kundschaft sorgen. Allerdings scheint AMD etwas dagegen zu haben, denn kurz nach der Vorstellung brachte die Dauerkonkurrenz die Radeon HD 6790 auf den Markt, die in Sachen Performance die Nase ohne Zweifel vorne hat. Kein einfacher Start für Nvidia, jedoch versuchen die Kalifornier den Nachteil durch zahlreiche Partnervarianten wieder wett zu machen.

Und so konnten wir uns bereits vor der eigentlichen Präsentation drei verschiedene Karten anschauen: Die Asus GeForce GTX 550 Ti DirectCU TOP, die Club3D GeForce GTX 550 Ti Cool Stream OC sowie die Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP!, die sich in Sachen Taktraten und Kühlsystemen stark unterscheiden und mit dem Referenzdesign nicht mehr viel gemein haben.

Heute schauen wir uns eine weitere Variante an, die MSI GeForce GTX 550 Ti Cyclone II OC. Die Grafikkarte gehört zu einer der ersten, die den Nachfolger des bekannten Cyclone-Kühlers benutzen. Da dieser auf vielen zukünftigen MSI-Karten eingesetzt werden wird, achten wir besonders auf den Lüfter. Wie also schlägt sich der 3D-Beschleuniger? Ist dieser den anderen Modellen vorzuziehen? Dieser Frage werden wir auf den Grund gehen.

Auf der nächsten Seite: Der Kandidat

35 Kommentare
Themen: