Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test : Die nächste Runde gut gegen böse

, 238 Kommentare
Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test: Die nächste Runde gut gegen böse

Erfolg macht sexy – und unter Umständen auch unbeliebt. Dass dies auch für PC-Spiele gilt, beweist die „Call of Duty“-Reihe. Dementsprechend gehen die Meinungen zu Activisions Geldmaschine in Software-Form extrem auseinander: Während sich die Mehrheit in persona der Freunde der Reihe über ein exquisites Action-Spiel mit ordentlichem Unterhaltungswert und langfristig attraktivem Multiplayer freut, nörgeln die Kritiker spätestens seit „Call of Duty: Black Ops“ über die ständigen Neuaufgüsse, die Schlauchlevel und den sehr arcadigen Touch des Mehrspieler-Modus'.

Trotz der in Teilen durchaus berechtigten Kritik kamen wir in unseren Tests zu den Ablegern der Reihe in aller Regel nicht umhin, weitreichende Empfehlungen auszusprechen. Dabei kann das Fazit zum indirekten MW-3-Vorgänger („Black Ops“) als griffiges Beispiel für unsere Haltung zur gesamten CoD-Reihe seit dem ersten „Modern Warfare“ gelten:

Dennoch kann der wieder einmal viel zu kurz geratenen Einzelspieler-Kampagne dank der guten Kombination aus durchdachten Inhalten und abwechslungsreichem Missionsdesign ein gutes Zeugnis ausgestellt werden. Nimmt man nun noch den von kleineren Kinderkrankheiten geplagten, abseits davon aber solide wirkenden Multiplayer dazu, so lässt sich abschließend trotz eines nicht ganz einwandfreien Bauchgefühls sagen: Freundes des Genres werden wohl auch dieses Mal nicht um „Call of Duty“ herumkommen.

Mit Blick auf diese Ambivalenz waren wir umso gespannter, wie sich mit „Call of Duty: Modern Warfare 3“ der neueste Teil der Serie schlagen würde. Dies soll im Folgenden geklärt werden.

Systemanforderungen

Testsystem und Herstellerempfehlung für „Call of Duty: Modern Warfare 3“
Komponente Testsystem Herstellerempfehlung
Betriebssystem Windows 7 Professional (32 Bit) XP / Vista / 7
Prozessor Phenom II X6 1075T Dual-Core (C2D E6600 / X3 8750 oder besser)
Arbeitsspeicher 3 GByte 2 GByte
Grafik Radeon HD 5870 256 MByte oder besser
Festplattenspeicher ca. 16 GByte
Internetanbindung Ja, für Aktivierung (Steam)

Auf der nächsten Seite: Kampagne