News : Ubisofts E3-Highlights zusammengefasst

, 50 Kommentare

Ubisoft gehörte neben Microsoft, Sony und Electronic Arts in der heutigen Nacht zu den großen, die Electronic Entertainment Expo 2013 eröffnenden Unternehmen. Die Neuankündigungen waren zugleich die Highlights der Pressekonferenz.

Produkt-Präsentationen folgen dieser Tage stets folgendem Schema: Man beginnt mit einiger Selbstbeweihräucherung, stellt dann erste, weniger wichtige Aspekte des Portfolios vor und schließt mit einer mittelgroßen aber eher enttäuschenden Neuankündigung – um dann noch einmal für das eigentliche Highlight auf die Bühne zurückzukehren und die bereits maulende Zuhörerschaft so final zu überraschen.

Was Steve Jobs mit seinem „one more thing“ perfektionierte, wurde heute Nacht auch von Ubisoft-CEO Yves Guillemot praktiziert. Dementsprechend wurden zunächst vor allem (teils bereits bekannte) Render-Sequenzen präsentiert. Zu einem „Watch Dogs“-Trailer gesellte sich neues Bewegtbildmaterial zu „Assassin's Creed 4: Black Flag“, dazu kündigte Ubisoft unter anderem „Trials Fusion“ für die Next-Gen-Konsolen, „Rayman Legends“ für die aktuellen Konsolen und PC, sowie „Just Dance 2014“ für alle Plattformen an.

Die eigentlichen Perlen der Pressekonferenz waren aber zwei überraschendere Neuankündigungen. Mit „The Crew“ will Ubisoft ein attraktives aber kompliziertes Subgenre beackern, denn hier treffen klassische Rennspiel-Inhalte auf Open-World-MMOG-Mechaniken, wobei die gesamten USA als befahrbare Strecke abgebildet werden sollen. Diese Spielwelt soll dank Streaming-Technologie nicht nur enorm groß ausfallen, sondern zudem kaum Ladezeiten benötigen, sodass man laut Ubisoft flüssig von der West- zur Ostküste der USA wird fahren können. Wie von ähnlichen Titeln bekannt, soll dabei auch der Einstieg in die unterschiedlichen Spielmodi in typischer MMO-Manier fließend von statten gehen, was auf eine neue, hochkarätige Konkurrenz für Spiele wie „Test Drive Unlimited 2“ hoffen lässt. „The Crew“ soll zu Beginn des kommenden Jahres für die Next-Gen-Konsolen und den PC erscheinen.

Tom Clancy's The Division – Breakdown

Beim zweiten Highlight handelt es sich um ein neues, von Massive Entertainment entwickeltes Online-Action-Rollenspiel, das unter dem Titel „The Division“ zum postapokalyptischen Spaziergang durch New York einlädt. Nach einer Virus-Pandemie ist die öffentliche Ordnung zusammengebrochen – Chaos und Anarchie machen sich breit. Um dies zu verhindern, werden die autonom agierenden Agenten von „The Division“ aktiviert. Im gezeigten Material, das auch grafisch das Bonbon der Ubisoft-Pressekonferenz darstellte, schließt sich der Spieler mit anderen zusammen, um eine Handvoll Polizisten zu befreien. Abseits der auf den ersten Blick auf Koordination und Kooperation ausgelegten Spielmechanik scheint es in klassischer Weise vor allem darum zu gehen, den eigenen Charakter weiterzuentwickeln und sich, auch über den Ingame-Tausch, mit neuen Ressourcen einzudecken. „The Division“ soll 2014 erscheinen, bisher ist nur von einer Ausgabe für Xbox One und PlayStation 4 die Rede.

Einige der gezeigten Spiele-Trailer haben wir in der folgenden Liste zusammengefasst: