News : Android auf Samsung Galaxy S5 mit neuen Icons

, 44 Kommentare

Die Ankündigung des Unpacked-5-Events zum 24. Februar zog einen Schlussstrich unter die Gerüchte, wann Samsung das Galaxy S5 vorstellen könnte. Auf die Einladung zur Veranstaltung folgt heute ein Ausblick auf die Gestaltung der Symbole der neuen Android-Oberfläche von Samsung. Rund und flach lautet demnach das Kredo.

Auf einem weiteren Teaser zum Unpacked 5 gibt es neun runde Icons zu sehen, die ohne Schatten oder aufwendige Gestaltung auskommen und stattdessen mit einer Grundfarbe und weißem Kontrast für die eigentliche Symbolik auskommen. Unklar ist, welches Symbol eine App auf dem Galaxy S5 sein könnte und welches Symbol einfach nur ein Themengebiet der Präsentation am 24. Februar abdeckt. Speed, Outdoor, Curiosity, Fun, Social, Style, Privacy, Fitness und Life werden auf dem Teaser abgebildet.

Der Bereich Privacy wird von Samsung mit Knox abgedeckt. Das verschlüsselte Android-Betriebssystem innerhalb des eigentlichen Systems wird seit Vorstellung des Galaxy Note 3 massiv beworben. Fitness und entsprechendes Zubehör waren indes schon zur Vorstellung des Galaxy S4 ein Thema. Outdoor wiederum hat Samsung mit der Active-Version des Galaxy S4 abgedeckt.

Unpacked 5
Unpacked 5

Anfang Januar machten erste Screenshots eines neuen Smartphone-UI von Samsung die Runde. Zwar zeigte sich auf diesen Bildern eine deutliche Abkehr vom bisherigen Design, mit der aktuellen Aufmachung hat die Oberfläche aber nichts gemein. Einzig die Schriftart ist auf den Bildern ähnlich gestaltet.

Auf dem Galaxy Tab Pro und Note Pro kommt die neue Android-Oberfläche „Magazine UX“ zum Einsatz, die speziell für Tablets und große Displays entwickelt wurde. Die Kacheln kombinierte Samsung zur CES 2014 aber noch mit den Symbolen der Smartphone-Oberfläche TouchWiz. Zuletzt machte Samsung dadurch auf sich aufmerksam, dass Google mit den weitreichenden Veränderungen nicht einverstanden sei und dass man bei einem Treffen darüber diskutiert habe. Ein Patentabkommen vor wenigen Tagen zeigt aber, dass die Wogen zwischen Google und Samsung mindestens so geglättet wie der geplante neue Android-Look sind.