News : VLC-Beta für Windows 8 veröffentlicht

, 45 Kommentare

Die hinter dem VLC Media Player stehenden Entwickler haben eine erste Beta-Version des Medienplayers für Windows 8 freigegeben. Die Veröffentlichung der Testversion erfolgt, nachdem das VideoLAN-Team im Dezember 2012 die Finanzierung für die Portierung des Medienplayers erfolgreich mittels Crowdfunding sichern konnte.

Interessierte Nutzer können die 9,8 Megabyte große Beta-Version des VLC Media Players ab sofort kostenlos aus dem Windows Store herunterladen und sowohl mit Windows 8 als auch mit der im Oktober 2013 veröffentlichten Version Windows 8.1 nutzen. Zwar konnten Anwender den VLC Media Player auch bisher schon unter Windows 8 verwenden, es musste aber auf die an Windows 8 angepasste Benutzeroberfläche verzichtet werden.

VLC Media Player für Windows 8

Der VLC Media Player für Windows 8 wurde schon einmal im April 2013 in den Windows Store eingereicht. Microsoft gab die Anwendung allerdings damals nicht frei, da das Unternehmen in zahlreichen Punkten Verstöße gegen die Windows-Store-Richtlinien sah.

Unterstützt werden von der nun veröffentlichten Beta-Version neben Untertiteln und multiplen Audiospuren unter anderem auch zahlreiche Video-, Audio- und Containerformate wie beispielsweise MKV, Ogg und MOV sowie FLAC oder Musepack. Des Weiteren hat das VideoLAN-Team Funktionen wie unter anderem einen DLNA-Client und -Server sowie das Abspielen von Filmen von angeschlossenen Datenträgern integriert und hält damit das im Dezember 2012 gegebene Versprechen ein.

Da es sich allerdings noch um eine Testversion handelt, kann es – wie Jean-Baptiste Kempf, einer der führenden Köpfe hinter dem Projekt, im eigenen Blog erklärt – noch zu Problemen bezüglich der Stabilität der Anwendung und aufgrund der aktuell noch fehlenden Unterstützung für Hardwarebeschleunigung zu einer entsprechend langsameren Darstellung kommen. Aber auch Playlists und weitere Funktionen fehlen laut Kempf noch. Diese sind zwar vorgesehen und im Kernbereich des Programms auch bereits integriert, die Umsetzung in Form einer angepassten Optik fehlt jedoch noch.

Abseits der nun veröffentlichten Beta-Version für Windows 8 kündigt Jean-Baptiste Kempf zudem an, dass demnächst auch eine Version für Windows RT erscheinen soll und zudem eine Variante für Windows-Smartphones geplant sei. Diesbezüglich gibt der Entwickler auf Nachfrage zudem bekannt, dass dabei vermutlich nur Windows Phone 8.1 unterstützt werden soll. Einen genauen Termin für die Portierungen auf Windows RT und Windows Phone nennt Kempf jedoch nicht.