News : Samsung: Kein Android 4.4 für Galaxy S III (mini)

, 193 Kommentare

Weil sie mit zu wenig Arbeitsspeicher bestückt sind, hat Samsung nun offiziell das Android-4.4-Update für das Galaxy S III (GT-I9300) und das Galaxy S III mini gestrichen. Das „beste Kundenerlebnis“ könne mit KitKat nicht aufrechterhalten werden.

Im Gegensatz zur international angebotenen LTE-Variante mit Modellnummer GT-I9305 ist die in Deutschland am häufigsten anzutreffende 3G-Version GT-I9300 mit einem statt zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgerüstet, was Samsung als Hinderungsgrund für die Auslieferung von Android 4.4 sieht. In den Vereinigten Staaten verteilt der Provider Sprint derzeit Version 4.4 an die eigenen Modelle (SCH-S960L), was als Hoffnungsschimmer für das GT-I9300 galt.

In order to facilitate an effective upgrade on the Google platform, various hardware performances such as the memory (RAM, ROM, etc.), multi-tasking capabilities, and display must meet certain technical expectations. The Galaxy S3 and S3 mini 3G versions come equipped with 1GB RAM, which does not allow them to effectively support the platform upgrade. As a result of the Galaxy S3 and S3 mini 3G versions’ hardware limitation, they cannot effectively support the platform upgrade while continuing to provide the best consumer experience. Samsung has decided not to roll-out the KitKat upgrade to Galaxy S3 and S3 mini 3G versions, and the KitKat upgrade will be available to the Galaxy S3 LTE version as the device’s 2GB RAM is enough to support the platform upgrade.

Samsung Mobile UK

Das Galaxy S III wurde am 3. Mai 2012 mit Android 4.0.4 vorgestellt und hat seitdem Updates auf Android 4.1 und 4.3 erhalten. Version 4.2 wurde von Samsung übersprungen. Das Galaxy S III mini (GT-I8190) folgte am 11. September 2012, das seitdem mit Android 4.1 läuft. Seit dem ersten Quartal 2014 bietet Samsung zudem das Galaxy S III mini VE mit leicht höher getaktetem Prozessor und Android 4.2 an.

Mit der Vorstellung von Android 4.4 KitKat im Herbst 2013 hat Google durch „Project Svelte“ die Anforderungen an das System gesenkt, sodass auch Smartphones mit nur 512 Megabyte Arbeitsspeicher flüssig agieren können. Weichen Hersteller aber von der Standardausführung von Android ab und setzen auf eigene Oberflächen wie TouchWiz, können die Mindestvoraussetzungen für den Betrieb höher liegen.

In unserem Preisvergleich sind derzeit zwei Smartphones mit Android 4.4 KitKat und 512 Megabyte RAM zu finden. Neben dem LG L40 ist das zweite Modell interessanterweise das Galaxy Ace Style von Samsung.