GeForce GTX 980 : „Full Cover“-Wasserkühler für Maxwell bis Freitag

, 42 Kommentare
GeForce GTX 980: „Full Cover“-Wasserkühler für Maxwell bis Freitag

Noch in dieser Woche sollen erste „Full Cover“-Wasserkühler für Nvidias GeForce GTX 980 verfügbar sein. Das hat Aqua Computer angekündigt. Auch Modelle der Konkurrenz von Alphacool und EK Water Blocks zeigen sich bereits im Preisvergleich.

Die „Full Cover“-Kühler, die die gesamte Vorderseite der Grafikkarte bedecken, sind an das PCB der Referenzversion der GeForce GTX 980 angepasst. Nur Grafikkarten, die diesem Aufbau entsprechen, können umgerüstet werden. Obwohl sich die Position der Löcher zur Kühlerbefestigung zwischen GeForce GTX 780 Ti und GeForce GTX 980 im Referenzdesign nicht geändert hat, verhindert die neue Anordnung der Komponenten auf dem PCB den Einsatz von „Full Cover“-Wasserkühlern der letzten Generation.

Der Aqua Computer kryographics GTX 980 soll „bis Ende der Woche lieferbar sein“. Käufer können zwischen einer Variante mit Edelstahl- und einer mit Plexiglas-Deckel wählen. Die Bodenplatte aus Kupfer gibt es auf Wunsch auch vernickelt. Die Preise liegen zwischen 90 und 110 Euro.

Aqua Computer kryographics GTX 980

Der Entwicklung von Full-Cover-Kühlkörpern für alternative PCBs wie das der Gigabyte GeForce GTX 980 G1 Gaming erteilt Aqua Computer eine Absage: „Für solche Exoten fertigen wir in der Regel nichts“, erklärt der Hersteller.

Auch Alphacool und EK Water Blocks haben bereits entsprechende Kühler für das Referenzdesign angekündigt. Die Variante von Alphacool kostet 80 Euro, die Version von EK Water Blocks zwischen 100 und 110 Euro. Händler stellen auch für das Modell von EK Water Blocks erste Lieferungen noch für diese Woche in Aussicht. Über die Variante von Alphacool liegen derzeit keine Informationen vor.

Während die Produktvarianten zur Kühlung der gesamten Kartenvorderseite selten generationsübergreifend kompatibel sind, sollten herkömmliche alternative Wasserkühler auch weiterhin auf der GeForce GTX 980 im Referenzdesign Platz finden.

Deutlich komplexer gestaltet sich der Sachverhalt bei der GeForce GTX 970, die über kein offizielles Referenzdesign verfügt. Allerdings setzen zahlreiche Hersteller beim PCB auf das Referenzdesign der GeForce GTX 670. Dazu gehören:

GeForce GTX 970 mit PCB der GeForce GTX 670
Modell GPU-Takt
(Basis/Maximal)
Speichertakt Kühler Preis-
vergleich
EVGA GTX 970 1.050 / 1.178 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
EVGA GTX 970
SuperClocked
1.140 / 1.279 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
Gainward GTX 970 1.050 / 1.178 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
Gainward GTX 970
Phantom
1.152 / 1.304 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
Galax GTX 970 1.050 / 1.178 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
Palit GTX 970 1.050 / 1.178 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
Palit GTX 970
JetStream
1.152 / 1.304 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
PNY GTX 970 1.050 / 1.178 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
Link
Inno3D GTX 970
HerculeZ X2
1.088 / 1.228 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
Zotac GTX 970 1.076 / 1.216 MHz 3.500 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Link
Alle Angaben ohne Gewähr

EK Water Blocks bestätigt für viele GeForce GTX 970 die Kompatibilität zu den Kühlern der Generation GeForce GTX 670. Watercool hat den alten Kühler allerdings geringfügig überarbeitet. Das Risiko eines Kurzschlusses soll so minimiert worden sein.

42 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • Warhead 08.10.2014 17:51
    und warum erwähnt man nichtmal ansatzweise in der news, dass es für die 970gtx bereits von watercool lagernde, umgearbeitete ehemalige 670er kühler gibt? die originalen saßen nämlich sehr dicht an einem bauteil unter den spawa, so dass man sich dort für eine abtragung vom kühler entschied um wieder ausreichend abstand zu gewährleisten...

    siehe http://shop.watercool.de/epag…ler/%22Geforce%20GTX%209xx%22

    was geändert wurde, habe ich hier mal festgehalten: http://www.hardwareluxx.de/co…-1038875-14.html#post22686342

    der 670er von aqua-computer dürfte da sehr sehr knapp dransitzen und evtl gar einen kurzschluss verursachen...da sollte man also eher auf das vertrauen, was bereits mehrfach erprobt wurde. angeblich will man bei aquacomputer ja nichtmal extra 970er kühler anbieten, was völlig lächerlich ist imho

    achja weil ich grad dabei bin:
    verhindert die neue Anordnung der Komponenten auf dem PCB den Einsatz von „Full Cover“-Wasserkühlern der letzten Generation.
    interessante aussage zur eigenen vom 970/980er review:
    Dessen ungeachtet bleiben Anzahl und Abstand der Bohrungen für den Kühler unverändert: Ein alternatives Kühlsystem, das auf der GeForce GTX 780 Ti gepasst hat, passt auch auf der GeForce GTX 980 – vorausgesetzt, keine anderen Bauteile kommen dem Kühler in die Quere.
    da hatte man beide karten zur hand und das einzige auf was man achtet sind die bohrungen und nicht auf die bauteile ansich? really?