80Plus Titanium : Netzteile von Enermax und G.Skill zur Computex

, 16 Kommentare
80Plus Titanium: Netzteile von Enermax und G.Skill zur Computex

Mit G.Skill steigt ein weiterer Hersteller in den Netzteil-Markt ein. Der bislang für seine Arbeitsspeicher bekannte Hersteller präsentiert vier neue Netzteile mit 750 bis 1.250 Watt Gesamtleistung. Enermax präsentiert das neue Digitytan mit 80 Plus Titanium, zudem erhalten das Platimax und das Revolution X't einen Nachfolger.

Wie die Arbeitsspeicher benennt G.Skill auch seine Netzteile nach der Produktserie „Ripjaws“. Die jeweils zwei vollmodularen Netzteile mit 80Plus-Gold- und Platinum-Zertifizierung verfügen über einen 140 Millimeter großen Lüfter, der dank des semi-passiven Betriebs bei geringer Last still steht. Für alle Netzteile gibt G.Skill eine Vollausstattung an Schutzschaltungen an, selbst der Überstromschutz (OCP) sowie der Überhitzungsschutz (OTP) sind vorhanden. Die Ripjaws-Serie soll laut Hersteller Ende Juli auf dem weltweiten Markt erhältlich sein.

G.Skill-Netzteile zur Computex 2015
Modell PS750G PS850G PS850P PS1250P
AC Input Voltage 100-240V, 47-63Hz
DC Output +3,3V 25A 20A 25A
+5,0V 25A 20A 25A
+12V 62A 70A 70A 104A
-12,0V 0,8A
+5Vsb 3A 4A
+3,3V & +5V Comb. 130W 100W 150W
+12V Comb. 744W 840W 840W 1.248W
Gesamtleistung 750W 850W 850W 1.250W

Enermax frischt seine Produktserien weiter auf. Nach dem Digifanless und dem MaxPro sind nun das Revolution FM als Nachfolger der Revolution-X't-Serie, das komplett neu entwickelte Digitytan und das neue Platimax mit dem Namenszusatz „DS“ an der Reihe.

Das 1.250 Watt starke Digitytan ist mit 80Plus Titanium zertifiziert und bekommt die digitale Schnittstelle des Digifanless. Ebenfalls digital ausgerüstet sind nun die kleineren Platimax-Modelle bis 850 Watt, welche sich nun Platimax DS nennen. Optisch sind die neuen Netzteile zudem durch ein vollmodulares Kabelmanagement erkennbar. Mit dem Revolution FM steht der Nachfolger des Revolution X't in den Startlöchern. Die neuen Modelle wurden technisch aufgerüstet und verfügen über ein vollmodulares Kabelmanagement und sind nun komplett mit japanischen Kondensatoren ausgestattet.

An der Fremdfertigung bei CWT ändert sich mit der neuen Modellgeneration nichts, die Netzteile werden jedoch weiterhin von Enermax entwickelt. Eine Markteinführung ist für alle Modelle zum Ende des Jahres geplant.

Enermax-Netzteile zur Computex 2015