Amazon Kindle : Neue Firmware bringt Bookerly auf weitere Kindle-Reader

, 12 Kommentare
Amazon Kindle: Neue Firmware bringt Bookerly auf weitere Kindle-Reader

Amazon verteilt für seine E-Book-Reader ein neues Firmware-Update. Die Version 5.6.5 bringt neben diversen kleinen Veränderungen auch die neue Schriftart Bookerly auf den letztjährigen Kindle Paperwhite, den aktuellen Kindle Voyage und den Basis-Kindle.

Bookerly soll dabei laut Amazon die digitalen Inhalte näher an die realen Druckvorbilder heranführen und in jeder Schriftgröße optimale Bedingungen schaffen. Das Update beinhaltet dabei ebenfalls die neue Render-Engine, welche unter anderem das Kerning verbessert und dadurch für einen harmonischeren Abstand der Buchstaben zueinander sorgt. In Kombination mit Bookerly soll durch eine vom jeweiligen Buchstaben abhängige automatische Ausrichtung das Schriftbild gleichmäßiger erscheinen wodurch die einzelne Buchstaben visuell besser voneinander trennbar sind. Die ebenfalls mit dem aktuellen Kindle Paperwhite eingeführte Silbentrennung agiert auch auf den restlichen Kindle-Readern unabhängig von der verwendeten Schriftart, ist also nicht an Bookerly gebunden. Darüber hinaus gibt es Verbesserungen im Bereich der Fußnoten.

Weitere Änderungen sind im Menü zur Wortmarkierung zu finden. Dieser Bereich wurde seitens Amazon übersichtlicher gestaltet. Während nun über die obere Leiste Markierungen, Notizen, Empfehlungen sowie die Suche erreicht werden können, kann der Nutzer darunter zwischen dem Wörterbuch, den Wikipedia-Einträgen sowie den Zusatzinformationen über X-Ray per Wischgeste wechseln.

Neues Markierungssystem Für Kindle-Reader (links alte Variante, rechts neue Variante)
Neues Markierungssystem Für Kindle-Reader (links alte Variante, rechts neue Variante)

Die bei Amazon erhältlichen E-Books mussten für die neue Darstellung angepasst werden, was teilweise neue Formatierungen mit einschließt. Aus diesem Grund müssen bisherige digitale Bücher auf dem E-Book-Reader entfernt und mit erneutem Download durch die aktualisierten Versionen ersetzt werden. Der Grund ist hier im neuen Dateiformat KFX zu finden, welches zur alten Software nicht mehr kompatible sein wird. Vor rund zwei Monaten bezifferte Amazon die Anzahl der bereits angepassten Titel auf 500.000, seit dem dürften es deutlich mehr geworden sein. Erkennbar sind die neuen Inhalte am Zusatz „Erweiterte Schriftfunktion: Aktiviert“ in den zum Buch gehörenden Produktbeschreibungen.

Die neue Firmware wird wie immer Over-The-Air verteilt. Da Amazon auch dieses Mal das Update in Schüben verteilt, kann es erfahrungsgemäß etwas dauern bis das Update bei jedem Nutzer angekommen ist. Alternativ kann das Update auch manuell auf den E-Book-Readern aufgespielt werden.