Samsung Galaxy S7 : Weitere Fotos des Flaggschiffs erschienen

, 129 Kommentare
Samsung Galaxy S7: Weitere Fotos des Flaggschiffs erschienen
Bild: SamMobile

Wenige Tage vor der Präsentation des Samsung Galaxy S7 sind erneut Fotos des kommenden Smartphone-Flaggschiffs aufgetaucht. Dadurch ergibt sich bereits vor der offiziellen Vorstellung ein genaues Bild davon, wie das Gerät aussehen wird. Die Akkukapazität soll gegenüber dem Galaxy S6 steigen.

Optisch unterscheidet sich das Samsung Galaxy S7 kaum vom Vorgänger. Das Modell bietet weiterhin eine Vorder- und Rückseite aus Glas, einen Metallrahmen und physischen Homebutton. Der Homebutton erscheint allerdings etwas größer als beim alten Modell.

microSD-Schacht, Micro-USB-Anschluss und Akkukapazität

Bei genauerem Hinsehen zeigt eines der neuen Fotos, das die schwarze Variante des Galaxy S7 darstellt, die erweiterte Funktion des SIM-Karten-Schachtes. Dieser ist nicht mehr nur für die SIM-Karte zuständig, sondern bietet zudem Platz für eine microSD-Karte. Damit ist die Rückkehr der microSD-Funktion in Samsungs kommendem Flaggschiff ziemlich sicher. Auf einen USB-Typ-C-Anschluss müssen Nutzer, trotz anderer Meldungen, aber wahrscheinlich verzichten; SamMobile geht davon aus, dass Samsung dem Micro-USB-Standard treu bleibt.

Bezüglich des Akkus gibt es unterschiedliche Angaben. Als Kapazität werden sowohl 3.000 mAh als auch 2.800 mAh genannt. In jedem Fall wäre es eine Steigerung im Vergleich zum Galaxy S6 (2550 mAh) und S6 Edge (2600 mAh). Zu der sonstigen Hardwareausstattung soll eine 12-MP-Kamera gehören, die Samsungs Britecell-Bildsensortechnik verwende und durch die f/1.7-Blende lichtstärker sei als die Kamera des Galaxy S6. Auf der Frontseite verwende Samsung weiterhin eine 5-MP-Kamera.

YouTube-Video: Leaked: Galaxy S7 in the flesh

Display und SoC

Das 5,1-Zoll-Display des Galaxy S7 soll eine Auflösung von 1.440 × 2.560 Pixeln (WQHD) bieten. Das Display des Galaxy S7 Edge soll mit 5,5-Zoll-Bilddiagonale etwas größer ausfallen. Das verbaute System-on-a-Chip soll entweder ein Qualcomm Snapdragon 820 oder Samsungs hauseigener Exynos 8890 sein; welcher der Chips zum Einsatz kommt, hänge wie bisher von dem jeweiligen geographischen Gebiet ab, in dem das Galaxy S7 und S7 Edge vertrieben werden. Die RAM-Ausstattung liegt laut der jüngsten Berichte bei 4 Gigabyte, an Speicher gebe es Varianten mit 32 und 64 Gigabyte. Als Betriebssystem komme Android 6.0 Marshmallow mit Samsungs TouchWiz-Oberfläche zum Einsatz.

Nicht nur das bald erscheinende Samsung Galaxy S7 wirft aktuell Schatten voraus. Auch über das Zubehör für das Smartphone-Flaggschiff sind bereits erste Informationen an die Öffentlichkeit gelangt. Samsung stellt das Galaxy S7 am 21. Februar auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona vor.