Kindle Oasis im Test : Amazons radikaler E‑Book-Reader will gedreht werden

, 36 Kommentare
Kindle Oasis im Test: Amazons radikaler E‑Book-Reader will gedreht werden

Viele Gerüchte rankten sich nach der Ankündigung von Jeff Bezos Anfang April um den neuen E-Book-Reader aus dem Hause Amazon: Das Display von E-Ink sollte durch die Technologie des im Jahr 2013 hinzugekauften niederländischen Unternehmens Liquavista ersetzt und das Gerät endlich wasserdicht werden. Keines hat sich bestätigt.

Die bisher radikalste Neuentwicklung

Der neue Kindle Oasis ist trotzdem die radikalste Neuentwicklung der Serie seit deren Markteinführung im Jahr 2007. Sie ist es sogar branchenweit. Im Test zeigt sich allerdings, dass der Bruch mit ungeschriebenen Gesetzen der Geräteklasse nicht immer aufgeht.

Spezifikationen

Display-Diagonale, Auflösung und Technologie: In diesem Punkt gibt es zwischen Oasis, Paperwhite 2015 und Voyage keine Unterschiede. Und auch die Taktrate des SoCs und dessen Arbeitsspeicher sowie der verbaute Flash-Speicher unterscheiden sich nicht. Was den Oasis von beiden anderen Serien abhebt, ist das neue Gehäuse. Bei gleicher Diagonale ist es zwei bis drei Zentimeter kürzer und ohne Hülle auch 50 bis 70 Gramm leichter.

Kindle Oasis Kindle Paperwhite 2015 Kindle Voyage
OS: nicht bekannt
Display: 6 Zoll, 1.080 × 1.440 Pixel, 300 ppi,
16 Graustufen, E-Ink-Display, Carta-Technologie, Regal-Technologie, beleuchtet, kapazitiv
6 Zoll, 1.080 × 1.440 Pixel, 300 ppi,
16 Graustufen, E-Ink-Display, Carta-Technologie, Regal-Technologie, beleuchtet, kapazitiv
Bedienung: Touchscreen
CPU: 1 GHz
Arbeitsspeicher: 512 MB
Speicher: 4 GB, davon 3,1 GB verfügbar, nicht erweiterbar
Übertragungsstandards: WLAN 802.11 b/g/n
(optional 3G)
Akku: nicht bekannt 1.320 mAh 1.420 mAh
Abmessung: 143 × 122 × 8,5 mm
(ohne Hülle)
169 × 117 × 9,1 mm 162 × 115 × 7,6 mm
Gewicht: 131 Gramm (ohne Hülle)
240 Gramm (mit Hülle)
205 Gramm 180 Gramm
Unterstützte Formate: Bücher: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), PDF, Mobi (ungeschützt), PRC (nativ)
Bilder: JPG, GIF, PNG, BMP
Text: TXT, HTML, DOC, DOCX
Unterstützte DRM-Formate: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW)
Schriftarten: 9 + Verlegerschrift 7 + Verlegerschrift
Schriftgrößen: 8
Wörterbücher: Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch
Firmware: Kindle 5.7.1.1 Kindle 5.6.1.1 Kindle 5.6.1.0.3
Lieferumfang: Reader, USB-2.0-Lade-und-Verbindungskabel
(USB Typ A auf Micro B)
Preis (UVP): WLAN: 289,99
3G: 349,99 Euro
WLAN: 119,99 Euro / 139,99 Euro
3G: 179,99 Euro / 199,99 Euro
WLAN: 189 Euro
3G: 249 Euro

Das ungewöhnliche Design ist gut verarbeitet

Mit einer Größe in der Fläche von 143 x 122 Millimeter übertrifft er den vor drei Jahren getesteten, damals kleinsten E-Book-Reader 'txtr Beagle nur knapp. Kindle Paperwhite und Kindle Voyage wirken im direkten Vergleich riesig. Die größte Neuerung findet sich aber in der dritten Dimension.

Schluss mit der Symmetrie beim Lesen

Wurde bei Readern wie dem Aura HD von Kobo bereits die gewellte Rückseite als außergewöhnlich bezeichnet, sind die Veränderungen am Oasis radikal. Das bekannte symmetrische Design gibt es nicht mehr, der Oasis ist an der einen Seite deutlich dicker als an der anderen. In der 8,5 mm dicken Seite zum Greifen finden sich das PCB mit SoC und Speicher sowie der Akku, die andere beherbergt hingegen lediglich das Display und ist deshalb 3,4 Millimeter dünn. Beim Akku bedient sich Amazon dafür allerdings eines Tricks.

Größenvergleich Kindle Paperwhite und Kindle Oasis
Größenvergleich Kindle Paperwhite und Kindle Oasis
Größenvergleich Kindle Paperwhite und Kindle Oasis
Größenvergleich Kindle Paperwhite und Kindle Oasis

Ein Teil des Akkus sitzt in der Hülle

Ohne Details zu nennen, hat Amazon den im Gerät verbauten Akku gegenüber Paperwhite und Voyage geschrumpft. Auch so ist der drastische Gewichtsverlust zu erklären, der im Alltag beim längeren Lesen allerdings nur im direkten Vergleich offensichtlich wird. Ein weiterer Akku sitzt hingegen in der Hülle, die dem Oasis immer beiliegt. Der Reader allein bringt es so auf 131 Gramm, mit Hülle und dann 204 Gramm Gewicht ist er hingegen schwerer als die beiden anderen Serien. Ob mit oder ohne Hülle am Reader gelesen wird, steht dem Leser offen.

Die Verarbeitung ist hochwertig

Die Verarbeitung des nach wie vor aus Kunststoff gefertigten Gehäuses findet sich wie bei Amazon gewohnt auf einem hohen Niveau, die Spaltmaße sind gering. Darüber hinaus erweist sich der Reader trotz seiner geringen Größe und Dicke als äußerst stabil. Gleiches gilt für die drei verbauten Tasten, die fest sitzen und gute Druckpunkte bieten. Wasserdicht ist der Oasis hingegen nicht.

Kindle Oasis – Ein-/Ausschalter und USB-Anschluss
Kindle Oasis – Ein-/Ausschalter und USB-Anschluss

Auf der nächsten Seite: Wer viel liest, muss häufig drehen