Asus-Monitore : Prototyp mit 3.840 × 2.160 bei 144 Hz und Free- oder G-Sync

, 149 Kommentare
Asus-Monitore: Prototyp mit 3.840 × 2.160 bei 144 Hz und Free- oder G-Sync

Asus zeigt auf der Computex einen Monitor-Prototyp mit einer Auflösung von 3.840 × 2.160 (B × H) bei 144 Hz und wahlweise G-Sync- oder FreeSync-Unterstützung. Zudem ist ein 5K-Profi-Monitor mit DisplayPort 1.3 ausgestellt, der über ein einzelnes Kabel gespeist werden kann.

Noch in diesem Jahr will Asus einen 27 Zoll großen Monitor mit einem IPS-Panel von AUO und einer Auflösung von 3.840 × 2.160 (B × H) herausbringen – soweit nichts neues. Allerdings unterstützt das noch namenslose Display eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Bis jetzt gibt es Ultra-HD-Displays nur mit 60 Hz. Der Monitor wird per DisplayPort 1.3 betrieben. Laut VESA-Spezifikationen erlaubt der Standard bei Ultra HD zwar nur 120 Hz, doch wiederholte Asus mehrmals, dass die 144 Hz auf dem Monitor mit dem neusten DisplayPort-Standard erreicht werden können. Da es sich um einen Spielermonitor handelt, bringt Asus eine Version mit Nvidias G-Sync- und eine mit AMDs FreeSync-Technologie heraus.

Bei dem zweiten neuen Monitor handelt es sich um ein professionelles Gerät aus der ProArt-Reihe, das im dritten Quartal als Asus ProArt 5K UHD erscheinen soll. Das 32 Zoll große Display ist mit einem IPS-Panel ausgestattet, das eine Auflösung von 5.120 × 2.880 (B × H) aufweist. Die Besonderheit ist der DisplayPort-1.3-Anschluss, sodass die Auflösung mit nur einem Kabel erzielt werden kann. Zudem bietet der Monitor HDMI 2.0 und fünf USB-3.0-Ausgänge. Mit dabei ist auch eine automatische Farbkalibrierung.