The Elder Scrolls V: Skyrim : Total Conversion Enderal nach fünf Jahren veröffentlicht

, 88 Kommentare
The Elder Scrolls V: Skyrim: Total Conversion Enderal nach fünf Jahren veröffentlicht
Bild: SureAI

Nach fast 30.000 Stunden und rund fünf Jahren Entwicklungszeit hat SureAI Enderal in finaler Form veröffentlicht. Die Total Converison basiert auf The Elder Scrolls V: Skyrim, krempelt Bethesdas Rollenspiel aber auf Basis einer neuen Welt mit eigener Geschichte und neuen Spielmechaniken weitgehend um.

Die Zielsetzung der Entwickler gerät dementsprechend unterschiedlich: Enderal soll sich nicht wie Skyrim in neuem Gewand spielen. Die Welt der Total Conversion, die „verschiedene Klimazonen und Regionen“ umfasst, fällt deshalb kleiner aus und enthält weniger Quests, soll aber durch eine Geschichte „mit mehr Tiefgang“ und komplexere Charaktere überzeugen. Rüstungssets gewähren Boni, der Charakter wird wieder klassisch über Level, Erfahrungspunkte und Skillbücher entwickelt – das „Learning-by-doing“-System von Skyrim wird für Enderal nicht übernommen. Zudem skalieren Gegner nicht mit dem Level des Spielers.

Enderal – Launch Trailer

Erzählt wird – in Text und sauber vertonter Sprachausgabe – wie in der Oblivion-Mod Nehrim, dem ersten Werk der Entwickler, eine Geschichte in der Welt von Vyn. Diese ist von der „Läuterung“ bedroht, einer Plage, die die Bewohner wahnsinnig werden lässt; die Rettung soll sich in den Überresten einer untergegangenen Zivilisation verbergen, die ebenfalls mit dem Phänomen und seinen Urhebern zu kämpfen hatte. Unterhalten sollen Welt und Story immerhin „30 bis 100 Stunden“. „Enderal ist also aus Spielersicht ein neues Rollenspiel, das die Assets von Skyrim verwendet“, halten die Entwickler daher fest.

Download und Systemanforderungen

Über den rund acht Gigabyte großen Download und die Installation des Mods klärt eine eigens eingerichtete Landing Page auf. Zum Spielen vorausgesetzt wird lediglich eine originale Kopie von Skyrim auf Steam, DLCs werden für den Betrieb hingegen nicht benötigt. Gegenüber dem Urprogramm steigen allerdings die Systemanforderungen leicht an.

Die Entwickler empfehlen außerdem, bei jedem Start im Launcher nach neuen Updates zu suchen, da es beim Verwenden einer veralteten Spielversion zu „schwerwiegenden Fehlern“ kommen könne. Ein erster Patch soll noch in dieser Woche erscheinen, die englische Sprachausgabe in den kommenden Wochen.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „roterhund07“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

Offizielle Systemanforderungen für Enderal
Minimal
Betriebssystem Windows Vista oder neuer
Prozessor Intel Core 2 Duo E7400
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce 9800 GTX (1 GB)
HDD 13 GB
Sonstiges .NET Framework 4.5, The Elder Scrolls V: Skyrim