2/4 GeForce GTX 1060 im Test : Das können die Modelle für 279 Euro

, 315 Kommentare

Testergebnisse

Wie ComputerBase Grafikkarten testet sowie die verwendete Hardware und Treiber können in einem separaten Artikel nachgelesen werden. Im Mai 2016 hat ComputerBase das Testverfahren deutlich geändert, um moderne Grafikkarten besser bewerten zu können. Ein Blick in den Artikel wird entsprechend viele Unklarheiten beseitigt.

Taktraten der Gainward und Palit GeForce GTX 1060

Den offiziellen Taktraten zufolge takten alle GeForce-GTX-1060-Grafikkarten mindestens mit der Frequenz der Founders Edition, dies passt auch bei der günstigen Gainward GeForce GTX 1060 und der Palit GeForce GTX 1060 Dual. Ganz wird der Takt der Nvidia-Vorlage meistens nicht erreicht, mehr als rund 10 bis 20 MHz beträgt die Differenz aber nicht.

In Spielen bietet die Gainward GeForce GTX 1060 maximal 1.835 MHz und hält dies in den meisten Fällen auch. Ausnahmen bestätigen die Regel, dann wird der Takt alternierend mit kaum geringeren 1.823 MHz abgewechselt, ganz selten geht die Frequenz auch mal auf bis zu 1.810 MHz hinab. Geringere Taktraten gab es in keinem Spiel zu sehen.

Die Gainward und die Palit takten nicht identisch – aber fast

Die Palit GeForce GTX 1060 Dual ist nicht ganz so taktfreudig – wobei der Unterschied zur quasi identischen Gainward-Karte gerade einmal 10 bis 20 MHz beträgt. Auch die Palit-Karte arbeitet in Spielen maximal mit 1.835 MHz, manchmal liegen auch „nur“ 1.823 MHz an oder es wechseln sich die Frequenzen ab. Den niedrigsten Takt gibt es in The Talos Principle. In dem Spiel agiert die Grafikkarte kurzfristig mit nur noch 1.785 MHz.

Die tatsächlichen Taktraten im Fractal Design Define R5
Spiel (1.920 × 1.080) Nvidia Founders Edition Palit GTX 1060 Dual Gainward GTX 1060
Anno 2205 1.810-1.823 MHz [PT] 1.810-1.823 MHz [PT] 1.810-1.823 MHz [PT]
Ashes of the Singularity 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Assassin's Creed Syndicate 1.835 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Call of Duty: Black Ops III 1.848 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
DiRT Rally 1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.823 MHz [PT]
Doom 1.848 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
F1 2015 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Fallout 4 1.835-1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.823 MHz [PT]
Far Cry Primal 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
GTA V 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Hitman 1.835 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Just Cause 3 1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Metal Gear Solid V 1.848 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT]
Might & Magic: Heroes VII 1.835 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Rainbow Six Siege 1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.823 MHz [PT]
Rise of the Tomb Raider 1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
Star Wars: Battlefront 1.835 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
The Division 1.835-1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.823-1.835 MHz [PT]
The Talos Principle 1.823-1.835 MHz [PT] 1.785-1.823 MHz [PT] 1.810-1.823 MHz [PT]
The Vanishing of E. C. Redux 1.848 MHz [PT] 1.823 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
The Witcher 3 1.823-1.835 MHz [PT] 1.797-1.815 MHz [PT] 1.810-1.823 MHz [PT]
Total War: Warhammer 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.835 MHz [PT]
XCOM 2 1.848 MHz [PT] 1.835 MHz [PT] 1.810-1.823 MHz [PT]
[P] = Power-Target limitiert, [T] = Temperature-Target limitiert

Benchmarks in 1.920 × 1.080

Die Taktraten ließen bereits eine Vermutung zu, und so kommt es auch: Die günstigen GeForce GTX 1060 von Gainward und von Palit sind zwar messtechnisch minimal langsamer als die GeForce GTX 1060 Founders Edition, aber nicht spürbar. So ist das Nvidia-Design im Durchschnitt etwa 0,5 bis 1 Prozent schneller, im Endeffekt kann und muss man aber bedenkenlos „gleich schnell“ sagen. Eine Partnerkarte wie die MSI GeForce GTX 1060 Gaming 6G ist 7 Prozent schneller – bei knapp 20 Prozent Aufpreis.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke & Kühlung