Seagate : Erste 12-Terabyte-HDDs stehen vor Evaluierung

, 54 Kommentare
Seagate: Erste 12-Terabyte-HDDs stehen vor Evaluierung

Nachdem Seagate die 10-TB-Klasse auf zahlreiche Segmente erweitert hat, kündigte der CEO vor Analysten die ersten Festplatten mit 12 TByte Speicherplatz an. Noch im laufenden Quartal sollen Testmuster zur Evaluierung an Kunden ausgeliefert werden.

Die Pläne enthüllte Steve Luczo im Rahmen der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen des Festplattenherstellers. Den Äußerungen des CEO zufolge handelt es sich dabei um Nearline-HDDs mit Helium-Füllung. Das Debüt im Enterprise-Segment ist nicht überraschend: Seagates erste 10-TB-Festplatte war die Enterprise Capacity 3.5 HDD. Erst kürzlich weitete Seagate das 10-TB-Angebot auf weitere Segmente aus, darunter die Barracuda Pro für Desktop-PCs, die Reihe IronWolf für NAS sowie SkyHawk für den Bereich Videoüberwachung.

Our 10 terabyte helium enterprise product is best in class for power performance and we will be shipping our 12 terabyte helium nearline enterprise test units for customer evaluation this quarter.

Steve Luczo, CEO Seagate

Helium setzt sich allmählich durch

Helium sorgt mit seiner geringeren Dichte für reduzierte Strömungseffekte und erlaubt die Unterbringung von mehr Magnetscheiben, zugleich sinkt die Leistungsaufnahme.

HGST hatte bereits Jahre vor Seagate die ersten HDDs mit Helium auf den Markt gebracht. Auch HGSTs Mutterkonzern Western Digital setzt Helium bei den größten Modellen diverser Serien ein und hat kürzlich eine 10-TB-Variante mit Helium für die Server-HDD-Serie WD Gold eingeführt. Nur Toshiba als vierter HDD-Hersteller hat bisher noch keine mit Helium gefüllte Festplatte im Portfolio.