Andromeda : Google soll an Notebook und Tablet arbeiten

, 22 Kommentare
Andromeda: Google soll an Notebook und Tablet arbeiten

Im Vorfeld des großen Google-Events am 4. Oktober gibt es weitere Details zum neuen Betriebssystem Andromeda. Für den Start soll Google an einem neuen Convertible-Notebook und einem Tablet aus der Nexus-Reihe arbeiten. Dass sie bereits nächste Woche gezeigt werden, scheint allerdings eher unwahrscheinlich.

Pixel 3 wird ein Convertible-Notebook

Das eigentliche Vorzeigeobjekt unter den beiden neuen Geräten, dessen Existenz Android Police und 9to5Google unabhängig voneinander bestätigen, ist das Convertible-Notebook Pixel 3, das aber nach aktuellem Plan erst im dritten Quartal 2017 auf den Markt kommen soll.

Intern unter dem Codenamen Bison bekannt, soll das weniger als 10 Millimeter dicke Notebook mit 12,3-Zoll-Display in zwei Konfigurationen auf den Markt kommen und zeigen, wie sich Andromeda auf einem Notebook macht. Die Grundkonfiguration soll einen Intel-M3-Prozessor, 32 GByte Speicher und 8 GByte Arbeitsspeicher bieten, die besser ausgestattete Variante einen Core-i5-Prozessor, 128 GByte Flash-Speicher und 16 GByte Arbeitsspeicher.

Als weitere Ausstattungsmerkmale zählt Android Police einen Fingerabdruckscanner, Stylus-Unterstützung (Stift wird separat angeboten), zweimal USB Typ-C, eine Klinkenstecker-Buchse, Stereo-Lautsprecher, vier Mikros, eine beleuchtete Tastatur und ein Glas-Trackpad mit haptischem Feedback auf. Der integrierte Akku soll bis zu zehn Stunden Betrieb ermöglichen.

In der Grundausstattung soll das Pixel 3 rund 800 US-Dollar kosten, insbesondere mit der besseren Ausstattungsvariante soll Google aber auch MacBook-Pro-User ins Visier nehmen.

Nexus-Tablet von Huawei

Das zweite neue Gerät, auf dem Andromeda getestet werden kann, soll ein neues Tablet aus der dem Anschein nach doch noch nicht toten Nexus-Reihe sein, so 9to5Google. Ganz sicher sei das Nexus-Branding zwar nicht, die Aussagen mehrerer Quellen würden aber dafür sprechen. Details zur Hardwareausstattung des Tablets gibt es dagegen keine, es wird aber vermutet, dass es sich um das Google-Tablet handelt, von dem Evan Blass vor ein paar Wochen berichtete. Damals war von einem 7-Zoll-Display und 4 GByte Arbeitsspeicher die Rede, zudem sollte es noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Es erscheint allerdings eher unwahrscheinlich, dass Andromeda noch dieses Jahr in einer fertigen Version erscheint, so dass es gut möglich ist, dass das Tablet zunächst mit Android ausgeliefert wird und dass Google parallel eine Vorab-Version von Andromeda für Entwickler anbieten wird.

Verschmelzung von Android und Chrome OS

Andromeda soll Googles neuer Betriebssystem-Hybrid sein, in dem Android und Chrome OS zu einem Betriebssystem verschmelzen. Dabei soll Google insbesondere auch den Notebook-Markt im Blick haben. Ein erster Ausblick auf das neue OS wird für das Google-Event am 4. Oktober erwartet.

Hauptattraktion aus Googles Sicht sollen aber die beiden neuen Pixel-Smartphones werden, die gemeinsam mit HTC entwickelt wurden. Darüber hinaus werden ein Chromecast mit UHD-Unterstützung, ein neuer Router und umfangreiche Informationen zum sprachgesteuerten Lautsprecher Google Home, der in Konkurrenz zu Amazon Echo tritt, sowie zur mobilen VR-Plattform Daydream erwartet.