Apple : Zwei neue MacBook Pro und ein großes MacBook geplant

, 31 Kommentare
Apple: Zwei neue MacBook Pro und ein großes MacBook geplant
Bild: Apple

Die Gerüchte zum Apple-Event am kommenden Donnerstag verdichten sich immer mehr und werden stetig konkreter. Wie aus einem Eintrag einer russischen Datenbank für registrierte Handelsmarken hervorgeht, wird Apple mit hoher Wahrscheinlichkeit drei neue Laptops vorstellen, darunter zwei neue MacBook Pro und ein größeres MacBook.

Ab 19:00 Uhr am 27. Oktober wird Apple neue Mac-Hardware vorstellen. Bereits die Einladung unter dem Motto „Hello again“ lässt dies erkennen, schließlich hatte sich schon der Macintosh 1984 mit einem „Hello“ selbst vorgestellt. Um Desktop-Rechner soll es der aktuellen Informationslage zufolge am Donnerstag aber nicht gehen, sondern neue MacBooks sollen im Fokus stehen, allen voran ein Update des MacBook Pro.

Drei Einträge in einer russischen Datenbank für registrierte Handelsmarken sollen für drei Neuvorstellungen stehen. Die dort genannten Modellnummern A1706, A1707 und A1708 sollen für zwei neue MacBook Pro und ein MacBook in 13 Zoll stehen.

Neues MacBook Pro in 13 und 15 Zoll

Apples neues MacBook Pro soll mit vollständig neuem Design wieder in 13 und 15 Zoll aufgelegt werden. Die größte Veränderung ist wahrscheinlich eine die Funktionstasten ersetzende OLED-Leiste oberhalb der Tastatur. Die neuen Laptops sollen zudem großflächig auf das Steckerformat USB Typ C mit Thunderbolt 3 setzen und dafür auf USB Typ A und selbst den bekannten MagSafe-Anschluss verzichten.

MacBook auch in 13 Zoll

Eine der drei Modellnummern soll für ein größeres MacBook stehen. Das erstmals im März 2015 vorgestellte MacBook gibt es aktuell ausschließlich mit 12-Zoll-Display. Am Donnerstag soll diesem Modell eine Variante mit 13 oder 13,3 Zoll großem Display zur Seite gestellt werden. Unklar ist, ob diese Version mehr Anschlüsse als der radikale Ansatz mit nur einmal USB 3.1 Typ C und 3,5-mm-Klinke haben wird.

Was passiert mit dem MacBook Air?

Bisher hatte es eher danach ausgesehen, dass Apple als drittes Modell im Bunde eine neue Version des 13 Zoll großen MacBook Air auf die Bühne bringen würde. Das MacBook Air ist derzeit Apples günstigster Einstieg in die Welt der MacBooks. Was sich für dieses Modell aber konkret verändert hätte, dazu gab es kaum Informationen – USB Typ C war eine Option. Das MacBook Air ist derzeit neben dem alten MacBook Pro das einzige Laptop von Apple, das ohne Retina-Bildschirm ausgeliefert wird.