Samsung Galaxy S8 : Rundum rahmenloses Display ohne Homebutton

, 153 Kommentare
Samsung Galaxy S8: Rundum rahmenloses Display ohne Homebutton

Samsung plant laut Meldungen aus Asien größere Designänderungen für das Galaxy S8. Die auffälligste Neuerung sei ein rahmenloses OLED-Display, das die komplette Frontseite des Geräts einnimmt. Zudem verbaue Samsung eine Dual-Kamera. Je nach Region gebe es den Snapdragon-830-Chip oder eine Exynos-Variante.

Rundum rahmenloses OLED-Display, kein Homebutton

Anders als beim Galaxy S7 soll Samsung nicht auf die Überarbeitung eines bereits bekannten Designs setzen. Stattdessen arbeite der Konzern an einem komplett neugestaltetem Smartphone inklusive neuer Hardware-Komponenten.

Die sichtbarste Veränderung betreffe das Display. Der OLED-Screen nimmt laut Meldung die komplette Frontpartie des Gehäuses ein. Wie beim Galaxy S7 Edge und dem von Akkuproblemen geplagten Note 7 biege sich das Display links und rechts über das Gehäuse. Zusätzlich reiche das Galaxy-S8-Display aber auch auf der Ober- und Unterseite leicht über den Gehäuserand, sodass kein Gehäuserahmen mehr zu sehen sei.

Samsung entferne dazu den physischen Homebutton und integriere dessen Funktionalität in das die komplette Smartphone-Vorderseite einnehmende Display. Ob Samsung den Fingerabdrucksensor ebenfalls in der Frontpartie integriert oder diesen auf die Rückseite des Smartphones verlegt, ist nicht bekannt.

Entweder Snapdragon-830-Chip oder Exynos-Variante

Im Innern des Galaxy S8 soll Samsung auf den voraussichtlich im 10-nm-Verfahren hergestellten Snapdragon-830-Prozessor setzen. Laut Bericht bietet der Chip acht Kryo-Kerne und unterstützt LTE-Cat.16-Netzwerke sowie bis zu 8 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Wie schon beim Galaxy S7 soll Samsung – je nach Region – entweder den Snapdragon 830 oder eine hauseigene Exynos-Variante verbauen. Zu den Spezifikationen des Exynos-Chips ist noch nichts bekannt, es wird jedoch mit einem leicht überarbeiteten Exynos 8890 gerechnet, der eventuell unter der Bezeichnung Exynos 8893 firmieren wird.

Erstes Galaxy-Smartphone mit Dual-Kamera

Auf der Rückseite des S8 komme erstmals in einem Galaxy-Modell eine Dual-Kamera zum Einsatz. Samsung habe sich aber noch nicht dazu entschieden, ob die Dual-Kamera in einem All-In-One-Design untergebracht oder über zwei separate Kameraöffnungen integriert wird, heißt es.

Wann Samsung das Galaxy S8 veröffentlicht, ist noch unklar. Nachdem der Konzern das Austauschprogramm für das Note gestartet hatte, kamen Berichte auf, Samsung wolle das Galaxy S8 eventuell noch dieses Jahr auf den Markt bringen, um möglichst schnell wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen.

Von anderer Seite heißt es aber inzwischen, Samsung konzentriere sich beim Galaxy S8 gerade wegen der Probleme mit dem Note 7 verstärkt auf die Qualitätskontrolle, sodass kein Schnellschuss bei der Veröffentlichung zu erwarten sei. Ähnlich wie in den Vorjahren präsentiere Samsung das kommende Galaxy-Flaggschiff wahrscheinlich im Februar oder März 2017 – der Mobile World Congress in Barcelona (MWC 2017) würde sich dazu auch im kommenden Jahre anbieten.