Surface Book i7 : Zweifache Grafikleistung und 30 Prozent mehr Laufzeit

, 65 Kommentare
Surface Book i7: Zweifache Grafikleistung und 30 Prozent mehr Laufzeit
Bild: Microsoft

Microsoft hat eine neue Version des Surface Book vorgestellt. Das neue Modell Surface Book i7 bietet doppelt so viel Grafikleistung wie die bereits erhältliche Version und eine um 30 Prozent höhere Laufzeit. Vorbestellt werden kann die neue Variante ab sofort.

Im Rahmen des Oktober-Events hat Microsoft das 2.399 US-Dollar teure Flaggschiff mit Core-i7-Prozessor nur ganz kurz angekündigt. Ein 54-sekündiges Produktvideo zeigt einige der Neuheiten, wobei die Grafiklösung mit dem Codenamen N16E-GR herausragt – dahinter dürfte sich eine GeForce GTX 965M auf Basis der Maxwell-Architektur verbergen.

Das neue Surface Book i7 mit schnellerer Nvidia-Grafik
Das neue Surface Book i7 mit schnellerer Nvidia-Grafik (Bild: Microsoft)

Im bisherigen Topmodell arbeitete ebenfalls bereits ein Core i7-6600U zusammen mit einer Nvidia-Grafiklösung, dort war es eine angepasste GeForce GT 940M. Eine GTX 965M, sofern sich dies als richtig herausstellt, bietet gegenüber dieser Variante deutlich mehr Leistung, sodass die Versprechungen von Microsoft zutreffen könnten. Microsoft selbst sprach dem System eine Leistung von 1,9 TFLOPS zu.

YouTube-Video: Introducing the new Microsoft Surface Book i7

Ab sofort zwei Lüfter in der Basis

Um die Abwärme des Prozessors und der neuen diskreten Grafiklösung im Griff zu haben, hat Microsoft die Kühllösung komplett neu gestaltet. Diese setzt nun auf zwei Lüfter in der Basis.

Keine Kompromisse will Microsoft bei der Akkulaufzeit eingehen – das Gegenteil ist sogar der Fall. Durch eine effizientere Platzausnutzung im Gehäuse – wie es Apple bereits seit Jahren vormacht – soll die Akkukapazität gestiegen sein. Laut Hersteller soll je nach Einsatz des Geräts eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden möglich sein – ein Plus von 30 Prozent von den bisher genannten 12 Stunden für die Surface Book mit ihrem 69,0-Wh-Akku. Mit Sicherheit gilt dieser Wert aber nicht für den extremen Einsatz der diskreten Grafikeinheit.

Weitere Einzelheiten zur exakten Ausstattung sind bisher Mangelware. Da die Vorbestellphase noch heute beginnen soll, erste Auslieferungen dann im November erfolgen, dürften die Spezifikationen jedoch in den kommenden Stunden geklärt werden. Fest steht nur, dass sich am Äußerlichen nichts geändert hat, weshalb das 13,5-Zoll-Display auch in Zukunft 3.000 × 2.000 Bildpunkte auflösen wird.

Update 19:00 Uhr  Forum »

Jetzt ist auch die Shop-Seite zum aktualisierten Surface Book online. Dieses bestätigt die bereits vermutete GeForce GTX 965M, die mit 2 GByte GDDR5-Speicher ausgerüstet ist. Der Aufpreis für die verdoppelte SSD-Kapazität auf 512 GByte und den doppelten RAM auf dann 16 GByte liegt bei 400 US-Dollar ($2.799), das Surface Book mit 1 TByte SSD kostet 3.299 US-Dollar. In allen drei Konfigurationen steckt nach wie vor ein Skylake-Prozessor, Microsoft nutzt bei dem aktualisierten Modell deshalb durch die Bank weg Technik aus dem letzten Jahr.

Update 27.10.2016 15:11 Uhr  Forum »

Wie der Bildvergleich des alten Surface Book mit dem neuen Surface Book i7 von Heise Online zeigt, ist das neue Modell doch etwas dicker. Im hinteren Bereich fällt die Abweichung insgesamt nicht ins Gewicht, weil das Mehrvolumen bauartbedingt in der vorhandenen Lücke zwischen Basis und Tablet fällt – am vorderen Ende sollte das neue Surface Book die von Microsoft im US-Store weiterhin angegebenen 13 Millimeter aber leicht übertreffen. Dass das neue Modell 70 Gramm schwerer ist als der Vorgänger mit dedizierter Grafikeinheit, stellt die Produktseite hingegen schon dar.