AMD Ryzen: Auslieferung beginnt offiziell ab Anfang März

Volker Rißka 448 Kommentare
AMD Ryzen: Auslieferung beginnt offiziell ab Anfang März

AMD hat im Rahmen der Quartalszahlen erklärt, den erwarteten Desktop-Prozessor Ryzen im März auszuliefern. Anfang März nennt der Hersteller als ziemlich genauen Zeitraum, was zum Teil mit den letzten Gerüchten übereinstimmt, die einen Termin wahlweise zwischen dem 28. Februar und 3. März als Vorstellung nannten.

Hinweis: Mittlerweile ist Ryzen 7 erschienen: 1800X, 1700X und 1700 im Test.

In einem kurzen Satz in den Kommentaren zu den Quartalszahlen erklärte AMD den Zeitplan, der bisher nicht genannt wurde. Dieser nennt nicht nur den Plan für Ryzens Auslieferung, sondern auch das Zen-Flaggschiff mit 32 Kernen für Server, Naples: das 2. Quartal 2017. Darüber hinaus wird auch Vega jetzt öffentlich für das zweite Quartal eingeplant – bisher hatte es hier „1. Halbjahr 2017“ geheißen.

AMD Ryzen processor for desktops is expected to ship in early March 2017. “Naples” processor for servers is expected to ship in Q2 2017

[..]

GPU products based on the Vega architecture is expected to ship in Q2 2017

AMD

In welchen Varianten Ryzen zum Start verfügbar sein wird, bleibt hingegen weiterhin Inhalt vieler Spekulationen. AMD hat bisher nur von Modellen mit acht Kernen zuzüglich Simultaneous Multithreading (SMT) gesprochen, darunter werden aber auch Varianten mit vier und sechs Kernen wahlweise mit oder ohne SMT erwartet.

Update 01.02.2017 08:46 Uhr

Im Conference Call zu den Quartalszahlen erklärte AMD in der Nacht, dass ab dem ersten Tag Systeme verfügbar sein sollen. Ein sogenannter „Paperlaunch“ würde demnach nicht stattfinden. Parallel dazu gab Lisa Su als Chefin des Konzerns noch einmal zu verstehen, dass Ryzen nicht nur für einen High-End-Prozessor steht, sondern gegen Intels Core i7 und Core i5 antritt und letztlich im gesamten Desktop-Portfolio zu finden sein wird.

We remain on track to launch Ryzen in early March, with widespread system and channel availability expected on day one.

[..]

No question that Ryzen will layer on top, competing well in the Core i7, Core i5 range, but we also will eventually see a full lineup of Ryzen throughout the desktop portfolio.

Lisa Su, CEO, AMD

Während zuerst der Channel-Markt, also der klassische Einzelhandel respektive die Ableger, die nur noch im Internet ihre Ware verkaufen, bedient werden soll, werden kurze Zeit später auch PCs von Systemintegratoren und OEMs folgen. Dies ist unter anderem ein Grund, warum AMD im ersten Quartal noch keinen großen Einfluss auf den Umsatz erwartet. Ryzen soll ab Sommer zusammen mit Naples für Server und Vega als neue Grafiklösung sowie der noch folgenden APU Raven Ridge im zweiten Halbjahr den gewünschten Erfolg für AMD beim Umsatz/Gewinn bringen.