AM4: Erste Mainboards für AMD Ryzen ab Lager verfügbar

Robert McHardy 240 Kommentare
AM4: Erste Mainboards für AMD Ryzen ab Lager verfügbar

AMDs neue Ryzen-7-Prozessoren können ab sofort in Deutschland vorbestellt werden. Der Preis startet bei 359 Euro für den Ryzen 7 1700 inklusive Boxed-Kühler. Für die größeren Modelle Ryzen 7 1700X und 1800X werden 439 respektive 559 Euro inklusive Kühler fällig. Erste Mainboards sind ebenfalls bereits gelistet. Ein Überblick.

Zu den Händlern, die Ryzen 7 bereits zur Vorbestellung anbieten, gehören unter anderem Alternate, Caseking oder Mindfactory. Die Preise unterscheiden sich nur in den Versandkosten. Alle Händler geben als Lieferzeitpunkt den 2. März an – dann kommt Ryzen auch regulär in den Handel. ComputerBase hatte bereits am frühen Nachmittag über die Preise für Deutschland berichtet.

Mainboards gelistet und teilweise erhältlich

Auch passende Mainboards mit Sockel AM4 und dem X370- oder B350-Chipsatz sind bereits bei den Händlern gelistet und teilweise auch schon verfügbar. Das Asus Prime B350M-A ist bei Alternate als sofort verfügbar aufgeführt, die Zustellung soll noch diese Woche erfolgen. Denselben Liefertermin gibt auch Caseking für das Prime B350M-A und weitere Mainboards von Asus wie das Crosshair VI Hero, Prime X370-Pro und Prime B350-Plus an. Bei Mindfactory wird die Verfügbarkeit für alle Mainboards ab dem 2. März angegeben. Platinen mit Chipsatz A320 zeigen sich im Handel aktuell noch nicht.

Übersicht über bisher gelistete Mainboards für AMD Ryzen
Hersteller Mainboard Formfaktor Chipsatz Preis
ASRock AB350M-HDV Mikro-ATX B350 86,86 Euro
ASRock AB350M Mikro-ATX B350 89,05 Euro
ASRock AB350M Pro4 Mikro-ATX B350 100,19 Euro
ASRock AB350 Pro4 ATX B350 119,41 Euro
ASRock AB350 Gaming K4 ATX B350 130,03 Euro
ASRock X370 Killer SLI ATX X370 182,18 Euro
ASRock X370 Gaming K4 ATX X370 189,22 Euro
ASRock X370 Taichi ATX X370 283,77 Euro
ASRock X370 Professional Gaming ATX X370 331,82 Euro
Asus Prime B350M-A Mikro-ATX B350 94,84 Euro/94,90 Euro (sofort lieferbar)
Asus Prime B350-Plus ATX B350 104,84 Euro
Asus Prime X370-Pro ATX X370 169,84 Euro
Asus Crosshair VI Hero ATX X370 269,84 Euro
Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3 Mikro-ATX B350 119,90 Euro
Gigabyte GA-AB350-Gaming 3 ATX B350 124,84 Euro
Gigabyte GA-AB350-Gaming ATX B350 129,90 Euro
Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 ATX X370 222,84 Euro
MSI B350M Gaming Pro Mikro-ATX B350 91,84 Euro
MSI B350M Mortar Mikro-ATX B350 99,84 Euro
MSI B350 Tomahawk ATX B350 119,84 Euro
MSI X370 Gaming Pro Carbon ATX X370 197,84 Euro
MSI X370 Xpower Gaming Titanium ATX X370 328,94 Euro

Weitere Mainboards stammen von ASRock, Gigabyte und MSI. Die Preisspanne reicht von rund 90 Euro für Mikro-ATX-Motherboards mit B350-Chipsatz bis zu 330 Euro für X370-High-End-Platinen. Übertakten lässt sich mit beidem: Sowohl der B350- als auch der X370-Chipsatz erlauben das Erhöhen des Multiplikators, der bei allen Ryzen-7-Prozessoren verändert werden kann.

ComputerBase hat bereits im Vorfeld eine Übersicht mit zu AMD Ryzen kompatiblen Kühlern von Drittherstellern erstellt. Ein weiterer Artikel zeigt die Unterschiede zwischen den Chipsätzen X370, B350 und A320. Die wesentlichen Unterschiede zeigt die nachfolgende Tabelle auf.

Die I/O-Schnittstellen der Chipsätze und CPUs
X370 B350 A320 X300/B300/A300 Ryzen (CPU) Bristol Ridge (APU)
PCIe 3.0 4 4 4 0 20* 10
PCIe 2.0 8 6 4 4 0 0
USB 3.1 Gen 2 (10 Gbit/s) 2 2 1 1 0 0
USB 3.0 6 2 2 2 4 4
USB 2.0 6 6 6 6 0 0
SATA 6 Gbit/s 4 2 2 2 2 2
SATA-Raid 0/1/10 0/1/10 0/1/10 0/1
Übertakten Ja Ja Ja**
CrossFire / SLI Ja
* 18, wenn 2 x SATA ausgeführt ** Nur X300