Huawei Watch 2: Sportliche Smartwatch mit Android Wear 2.0 und LTE

Nicolas La Rocco 6 Kommentare
Huawei Watch 2: Sportliche Smartwatch mit Android Wear 2.0 und LTE

Nach LG hat nun auch Huawei die ersten Smartwatches mit Android Wear 2.0 ab Werk vorgestellt. Zum MWC 2017 zeigte Huawei die sportliche Watch 2 und die elegante Watch 2 Classic. Beide Varianten nutzen Qualcomms aktuelle Smartwatch-Plattform als SoC. Huawei will die Uhren ab Ende März zu Preisen ab 329 Euro anbieten.

Drei von vier neuen Uhren für Deutschland

Aus insgesamt drei Uhren besteht das für Deutschland vorgesehene Sortiment der neuen Huawei-Smartwatches. Ein viertes Modell mit eSIM könnte zu einem späteren Zeitpunkt noch auf den Markt kommen. Aber der Reihe nach: Für 329 Euro mit Bluetooth und 379 Euro mit LTE ist die normale Watch 2 die sportliche Variante der neuen Smartwatches von Huawei.

Das Gehäuse der Watch 2 besteht aus Kunststoff, ebenso die Armbänder, die sich per Hand vom Nutzer entfernen und durch eigene Modelle austauschen lassen. Alle Versionen der Watch 2 sind IP68-zertifiziert und somit gegen Staub und Wasser geschützt. An der rechten Seite der Uhr sitzen zwei Knöpfe für die Bedienung abseits des Bildschirms, eine drehbare Krone für die Menünavigation gibt wie im Vorfeld vermutet es nicht.

Vollständig rundes OLED-Display

Das Display der Watch 2 ist vollständig rund und 1,2 Zoll groß. Damit ist es etwas kleiner als das Display der ersten Huawei Watch. Die Auflösung wurde entsprechend der neuen Diagonale von 400 × 400 auf 390 × 390 Bildpunkte reduziert. Nach wie vor vertraut Huawei auf ein OLED-Display mit sehr gutem Schwarzwert. Auch die Helligkeit liegt augenscheinlich auf hohem Niveau, in Barcelona war die Uhr auch bei Sonnenschein noch gut ablesbar.

LTE-Version mit verstecktem Nano-SIM-Schacht

Für die Bluetooth-Variante der Watch 2 verbaut Huawei den Qualcomm Snapdragon 2100 in der Variante APQ8009W ohne Modem. Bei der auch ohne Smartphone nutzbaren LTE-Variante kommt die SoC-Variante MSM8909W mit Snapdragon-X5-Modem zum Einsatz, das LTE Cat. 4 ermöglicht. Die dafür benötigte Nano-SIM-Karte wird in einen kleinen Schacht seitlich im Gehäuse eingeschoben, der sich nach Entfernen eines Armbandteils erreichen lässt. Huawei gibt für alle Varianten der Uhr Laufzeiten von zwei Tagen bei normaler Nutzung an. Geladen werden die Uhren über Kontakte auf der Rückseite und eine Ladeschale.

Neues Android Wear 2.0 als Betriebssystem

Beide Varianten der Uhr laufen mit Android Wear 2.0, das erst vor wenigen Tagen auf neuen Smartwatches von LG seine Premiere gefeiert hat. Huawei richtet sich mit der Uhr an Sportler, entsprechende Apps sind auf dem 4 Gigabyte großen Speicher vorinstalliert. Es gibt eine Schnellstartfunktion für verschiedene Lauf-Modi, Trainingspläne können angelegt werden, und auch Tipps zur Schonzeit und Hinweise zum Trainingseffekt werden angezeigt. Die Uhr besitzt Sensoren für die zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit, Schrittzahl und Herzfrequenz, GPS ist zudem immer mit an Bord.

Huawei Watch 2
Huawei Watch 2

Watch 2 Classic kommt etwas später

Mit denselben Funktionen ist auch die Huawei Watch 2 Classic ausgestattet, das weniger sportliche und in Richtung Eleganz getrimmte Design soll aber eine andere Zielgruppe ansprechen. Bei der Watch 2 Classic ist das Gehäuse aus Metall gefertigt und das Armband besteht aus Leder. Eine LTE-Variante wird es von dieser Version der Uhr vorerst nicht geben – zumindest nicht in Deutschland. Die LTE-Version der Watch 2 Classic nutzt eine integrierte eSIM statt der Nano-SIM. Das Thema eSIM sei bei den deutschen Mobilfunkanbietern kein einfaches, ließ man ComputerBase vor Ort wissen. Offen ist deshalb, ob und wann diese Version der Uhr nach Deutschland kommen wird.

Die Watch 2 Classic wird es ab Anfang Mai in Titanium-Grau mit schwarzem Lederarmband für 399 Euro in der Bluetooth-Variante zu kaufen geben. Schon Ende März wird die Watch 2 in Carbon-Schwarz mit schwarzem Armband oder Beton-Grau mit grauem Armband für 329 Euro in den Handel kommen. Die LTE-Version der Watch 2 kostet 379 Euro und wird ab Mitte April in Carbon-Schwarz mit schwarzem Armband oder Dynamic-Orange mit orangenem Armband verfügbar sein.