Samsung Galaxy Tab S3: Neues Tablet-Topmodell mit HDR, Stylus und Tastatur

Nicolas La Rocco 32 Kommentare
Samsung Galaxy Tab S3: Neues Tablet-Topmodell mit HDR, Stylus und Tastatur

Das Galaxy Tab S3 ist das neue Flaggschiff-Tablet von Samsung. Es löst das Galaxy Tab S2 aber nicht ab, sondern wird eine Stufe höher angesiedelt. Das Tablet folgt Samsungs mit dem Galaxy S6 eingeführten Design aus Aluminium für den Rahmen und Glas für die Vorder- und Rückseite. Für Antrieb sorgt ein schneller Snapdragon 820.

Corning liefert das Gorilla Glass 4

Die beiden Glasseiten des Galaxy Tab S3 kommen von Corning. Das Gorilla Glass 4 soll nicht nur eine schöne Optik liefern, sondern auch Schutz bei Stürzen liefern. Schutz vor Fingerabdrücken gibt es aber nicht, beim ersten Ausprobieren in Barcelona zum MWC 2017 waren nach wenigen Minuten unzählige Abdrücke auf den Geräten erkennbar.

Galaxy Tab S3 mit Snapdragon 820

Das Galaxy Tab S3 läuft mit Android 7.0 Nougat und lässt sich schnell bedienen. Ein in 14-nm-LPP gefertigter Qualcomm Snapdragon 820 mit insgesamt vier Kryo-Kernen, die mit bis zu 2,15 und 1,59 GHz takten dürfen, treibt das Tablet an. Verschiedene Ausstattungsvarianten für den Speicher gibt es nicht, das Galaxy Tab S3 ist immer mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte UFS-Speicher ausgerüstet.

HDR-Modus für Videos

Das mit dem Galaxy Tab S2 eingeführte Display-Seitenverhältnis von 4:3 hat Samsung für das Galaxy Tab S3 beibehalten. Auch die Auflösung ist mit 2.048 × 1.536 Bildpunkten die gleiche. Neu ist die HDR-Unterstützung des Displays, die bei entsprechenden Inhalten über die Samsung-Video-App aktiviert wird. Die Android-Oberfläche selbst bleibt in SDR. Für gute Unterhaltung sorgt auch ein neues Lautsprecher-Layout mit vier Boxen, deren Stereokanäle sich je nach Ausrichtung des Tablets mitdrehen.

Tablet für den produktiven Einsatz

Samsung will das Galaxy Tab S3 neben der Nutzung für Entertainment auch mehr für den produktiven Einsatz ausrichten. Dafür bietet der Hersteller eine Tastatur an, die sich per Pogo-Pins mit dem Tablet verbinden lässt. Das sorgt dafür, dass die Tastatur kein Bluetooth oder einen Akku benötigt und deswegen leichter ist. Diese Herangehensweise erinnert etwas an die Tastatur für das iPad Pro von Apple. Die Tastatur ist nicht im Lieferumfang des Tablets enthalten und kostet 129 Euro.

Im Lieferumfang enthalten ist aber der neue S Pen. Er ist viel größer als der Stylus des Galaxy Note 7 und lässt sich deshalb besser greifen. Samsung verwendet die passive Wacom-Technik, sodass der Stift nicht geladen werden muss. Das Tablet erkennt 4.096 Druckstufen und auch den Neigungswinkel.

Für den 6.000-mAh-Akku nennt Samsung Videowiedergabezeit von bis zu 12 Stunden, bei Musik sind es bis zu 102 Stunden, beim Surfen über WLAN bis zu 8 Stunden. Die Variante mit optionalem LTE kommt auf dieselben Laufzeiten.

Marktstart Ende März

Samsung will das Galaxy Tab S3 Ende März zum mittleren Preis von 699 Euro auf den Markt bringen. Das bedeutet, dass die WLAN-Variante zu einem niedrigeren Preis, die LTE-Variante zu einem höheren Preis auf den Markt kommen wird. Die finalen Preise stehe zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht für Deutschland fest.

Samsung Galaxy Tab S3 (WLAN) Samsung Galaxy Tab S3 (LTE)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.0
Display: 9,68 Zoll
2.048 × 1.536, 264 ppi
Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 820
2 × Kryo, 2,15 GHz
2 × Kryo, 1,59 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 530
624 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 2160p
LED, f/1,9, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
f/2,2
GSM: Nein GPRS + EDGE
UMTS: Nein HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Nein Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.2
Ortung: GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 6.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 169,0 × 237,3 × 6,00 mm
Schutzart:
Gewicht: 429 g 434 g
Preis: 679 € 769 €