Toshiba FlashAir W-04: Schnellere WLAN-SD-Karte mit bis zu 31,4 Mbit/s

Jan Lehmann 5 Kommentare
Toshiba FlashAir W-04: Schnellere WLAN-SD-Karte mit bis zu 31,4 Mbit/s
Bild: Toshiba

Toshiba kündigt auf der CeBIT 2017 die vierte Generation der mit WLAN ausgestatteten SD-Speicherkarten an. Mit Hilfe eines „neuen Prozessordesigns“ wurden die Übertragungsraten um knapp das Dreifache erhöht. Für 4K-Material genügt das aber immer noch nicht.

Übertragungsrate um das 2,9-fache erhöht

In die technischen Details geht Toshiba allerdings nicht und beschränkt sich lediglich auf Nennung der einzelnen Übertragungsraten. Die neuen FlashAir-Speicherkarten mit der Modellnummer W-04 übertragen via WLAN bis zu 31,4 Mbit/s, was gegenüber dem Vorgängermodell eine Beschleunigung um den Faktor 2,9 bedeutet. Als WLAN-Bänder stehen weiterhin WLAN 802.11b/g/n zur Verfügung. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit im Gerät selbst wird mit 90 respektive 70 MB/s beziffert.

Für hochauflösende Videoaufnahmen ist die Speicherkarte UHS-I zertifiziert. Die UHS-Geschwindigkeitsklasse wird zwar mit Class 3 (mindestens 30 MB/s) angegeben, jedoch bezieht sich dies lediglich auf die Schreibgeschwindigkeit zwischen Aufnahmegerät und Speichermedium. Für die kabellose Übertragung von 4k-Material in Echtzeit sind die Transferraten von rund 3,9 Megabytes pro Sekunde weiterhin zu langsam.

Die Toshiba FlashAir W-04 soll noch im zweiten Quartal 2017 in den Speichervarianten 16, 32 und 64 Gigabyte verfügbar sein. Eine Preisempfehlung nennt Toshiba noch nicht.

WLAN-Speicherkarten im Test

Im ComputerBase-Test zeigte sich die Toshiba FlashAir W-02 vor knapp drei Jahren mit einem durchwachsenen Ergebnis. Zwar unterstützte die Speicherkarte die Übertragung von RAW-Dateien und glänzte mit einer kontinuierlichen Verbindung, dem standen allerdings eine schlechte App sowie eine manuelle Dateiübernahme gegenüber.