Amazon Echo: 7-Mikrofon-Development-Kit für Drittanbieter verfügbar

Nicolas La Rocco 4 Kommentare
Amazon Echo: 7-Mikrofon-Development-Kit für Drittanbieter verfügbar

Amazon bietet seine Mikrofon-Anordnung und Sprachverarbeitungs-Technologie des Echo ab sofort auch anderen OEMs als Development Kit an. Damit sollen sich hochwertige, aber dennoch günstige Geräte mit Unterstützung für Amazon Alexa bauen lassen.

Das sogenannte „Alexa 7-Mic Far-Field Development Kit“ besteht in erster Linie aus dem gleichen kreisrunden Mikrofon-Verbund aus sieben Mikrofonen, das auch im Kopfteil des Amazon Echo (Test) zu finden ist und dort zuverlässig Befehle erkennt.

Bestandteile des Kits sind außerdem Amazons proprietäre Algorithmen für das Aufwecken der Mikrofone per Sprachbefehl (Alexa!), die Beamforming-Technologie von Amazon sowie Algorithmen zur Geräuschminderung und Echodämpfung.

Das Development Kit soll für Drittanbieter die Entwicklungszeit und Kosten für Alexa-taugliche Produkte reduzieren. Mit der neuen Referenz-Plattform sollen Hardware-Hersteller mit vergleichsweise wenig Aufwand Geräte auf dem Niveau des Amazon Echo bauen können, erklärt Priya Abani, Director für Alexa bei Amazon zum Start des neuen Entwicklerprogramms.

Das Alexa 7-Mic Far-Field Development Kit richtet sich ausschließlich an kommerzielle Hersteller, nicht an Privatperson mit Bastelambitionen. Über das Entwicklerportal von Amazon können OEMs eine Einladung für das neue Programm beantragen.