MacBook Air 2017: Minimal schnellere, alte Broadwell-CPU Notiz

Volker Rißka 28 Kommentare
MacBook Air 2017: Minimal schnellere, alte Broadwell-CPU

Das MacBook Air stand einmal für Innovation bei Apple, doch seit einigen Jahren steht es auf dem Abstellgleis: Alte Display-Technologie trifft alte Hardware. Jetzt spendiert Apple dem Air eine neue CPU, doch von Neuheit weit gefehlt: Es bleibt bei Broadwell, diese bekommt nur 200 MHz mehr Takt.

Statt einem Core i5-5250U mit 1,6 GHz Basistakt gibt es nun den Core i5-5350U mit 1,8 GHz, der Turbo-Takt steigt von 2,7 auf 2,9 GHz. Parallel dazu steigt auch der Takt der Grafikeinheit um 50 MHz auf 1.000 MHz an. Weitere Änderungen an der Hardware der Notebooks mit 13-Zoll-TN-Bildschirm gibt es nicht, weshalb auch der Preis mit 999 US-Dollar unangetastet bleibt.

Bei allen anderen MacBooks, MacBook Pro und iMac hat Apple hingegen deutliche Änderungen vorgenommen, wie die ComputerBase-Berichterstattung separat ausführt.