Lightroom Mobile: Mehr Funktionen für iOS, mehr Übersicht für Android

Michael Schäfer 5 Kommentare
Lightroom Mobile: Mehr Funktionen für iOS, mehr Übersicht für Android
Bild: Adobe

Adobe hat die mobile Version seines RAW-Entwickler-Tool Lightroom für Android auf Version 3.0 und für iOS auf Version 2.8 gehoben. Während die Entwickler die Oberfläche der Android-Version komplett überarbeitet haben, verfügt die iOS-Variante nach wie vor über den größeren Funktionsumfang.

Android-Version mit neuem Interface

So legte Adobe bei der neuen Android-Oberfläche großen Wert auf ein kompaktes Äußeres, es bleibt mehr Platz für die Darstellung des Bildes, das somit besser bearbeitet werden kann. Die Bereiche Licht, Farbe sowie Effekte wurden dabei in ihrem Erscheinungsbild der iOS-Version angeglichen, womit nun alle Regler gleichzeitig angezeigt werden können.

Lightroom auf Android
Lightroom auf Android (Bild: Adobe)

iOS mit neuem Pinsel und 3D-Touch-Unterstützung

In der iOS-Version wurde die Oberfläche nur geringfügig der des großen Desktop-Bruders angepasst, dafür erhalten Nutzer nun einen selektiven Pinsel für Korrekturen, welcher sich über die 3D-Touch-Funktion in Sachen Intensität steuern lassen kann. Gleiches gilt für die Stiftunterstützung des iPad Pro. Darüber hinaus können radiale Verlaufsfilter nun selektiv gelöscht werden.

Des Weiteren können Nutzer unter iOS ab sofort auf die bereits von der Desktop-Version bekannte Details-Palette zugreifen, die die Reduktion von Bildrauschen sowie die Steuerung von Intensität, Radius, Details und Maskierung des Schärfe-Algorithmus steuert. Bei Nutzung der App-internen Lightroom-Kamera können nun auf Wunsch überbelichtete Bereiche angezeigt werden, was wiederum eine schnellere Bearbeitung ermöglichen soll.

Neue Kameras und Objektive inklusive

Beide Versionen unterstützen zudem weitere Kameras und Objektive, eine komplette Auflistung kann bei Adobe eingesehen werden.

Adobe Lightroom 3.0 für Android steht ab sofort kostenlos im Play Store zur Verfügung, Lightroom 2.8 für das iPhone sowie das iPad sind ebenfalls kostenlos über Apples App Store zu beziehen.