Browser: Firefox 55 schneller beim Wiederherstellen vieler Tabs

Ferdinand Thommes 164 Kommentare
Browser: Firefox 55 schneller beim Wiederherstellen vieler Tabs
Bild: Mozilla

Mozilla setzt mit Firefox 55 die Aufholjagd auf Googles Browser Chrome fort. Die neue Version soll unter anderem einen Geschwindigkeitsschub bei Nutzern bringen, die mit vielen Tabs arbeiten. Die Verbesserungen entstammen dem Projekt Quantum Flow. Zudem bietet Firefox 55 ein Screenshot-Tool und mit WebVR Zugriff auf VR-Geräte.

Quantum Flow ist Teil des Projekts Quantum, mit dem Mozilla seinen Browser wieder nach vorne bringen will, was die Geschwindigkeit angeht. Der Gesamtumbau des Browsers, der unter anderem auch auf den Früchten von Electrolysis aufbaut, soll im November in der Veröffentlichung von Firefox 57 gipfeln.

Lade-Turbo und weniger RAM für Tabs

Doch zunächst bringt Firefox 55 einen Leistungsschub für Anwender mit vielen offenen Tabs. Vor rund zwei Wochen hatte Mozilla-Entwickler Dietrich Ayala in seinem Blog über eine merkbare Verbesserung der Ladezeiten bei gleichzeitig geringerem RAM-Verbrauch von Firefox im Zusammenhang mit der Wiederherstellung von sehr vielen offenen Tabs berichtet. Dabei soll das Laden der Tabs beim Browser-Start stark beschleunigt werden, allerdings ohne die Tabs dabei zu öffnen.

Viele Neuerungen

Darüber hinaus bringt Firefox 55 aber ein Füllhorn weiterer Neuerungen und Verbesserungen. Neu ist unter anderem ein Werkzeug für Screenshots, das die Erstellung von Screenshots von Teilen oder dem gesamten Desktop mit dem Icon mit der Schere erlaubt. Diese Neuerung wird sukzessive ausgerollt, sodass nicht alle Anwender sie von Anfang an in ihrer Leiste vorfinden. Das neue Werkzeug kann aber auch manuell unter about:config unter extensions.screenshots.system-disabled aktiviert werden. Die Bilder können heruntergeladen oder in eine Mozilla-Cloud geladen und von dort geteilt werden.

Da mit Firefox 57 das Addon-System endgültig nur noch Erweiterungen nach der neuen Plugin-Architektur WebExtensions akzeptieren wird, bereitet Mozilla schon die Anwender von Firefox 55 langsam auf den Abschied von Plugins nach dem alten System vor. Die Eingabe von about:addons und ein Klick auf ein Addon zeigt gegebenenfalls die Meldung Alter Add-on Typ an. In diesem Fall wird die Erweiterung ab Firefox 57 nicht mehr unterstützt und es wird Zeit, beim Entwickler anzufragen, ob eine Umstellung auf WebExtensions geplant ist oder man sich nach Alternativen umsehen muss. Mit Firefox 55 führt Mozilla zudem ein Anzeigesystem für die Rechte von WebExtensions ein. Diese werden dem Anwender bei Installation oder Update einer WebExtension offeriert.

Alte Addons identifizieren

Die Hürden für Flash werden auch mit Firefox 55 weiter erhöht. Bevor der Flash-Player Ende 2020 endgültig eingestellt wird, hat Mozilla seine aktualisierte Roadmap für das Ende von Flash vorgelegt, nach der der neue Firefox ab sofort Flash-Inhalte auf allen Webseiten deaktiviert. Der Anwender muss solche Inhalte künftig explizit per Klick zulassen.

Virtuelle Realität im Browser

In den Firefox Nightlies bereits seit längerem verfügbar, wird WebVR nun auch in der stabilen Version ausgeliefert. Darüber freuen sich besonders Besitzer der Headsets Samsung Gear VR, HTC VIVE oder Oculus Rift. Auch mit Google Cardboard lassen sich die virtuellen Welten im Browser erforschen. Anwender von Linux bleiben derzeit allerdings noch der Realität verhaftet und kommen erst später in den Genuss von WebVR.

Kleine Verbesserungen

Die links einblendbare Seitenleiste, die Bookmarks, Chronik oder synchronisierte Tabs aufnehmen kann, lässt sich durch einen Klick auf den Kopf der Leiste nun auch nach rechts verschieben. Geolocation wird für per HTTPS geschützte Seiten erlaubt, HTTP-Seiten bleiben außen vor. Die Auswahl der Suchmaschinen lässt sich nun auch bei Eingabe des Suchbegriffs in die Adresszeile nutzen. In den Einstellungen unter dem Reiter Allgemein wurden zwei neue Optionen hinzugefügt. Anwender können Empfohlene Leistungseinstellungen verwenden oder aber Hardwarebeschleunigung zuschalten. Auch für Entwickler bietet Firefox 55 viele Neuerungen.

Profil vor Update besser sichern

Eine Warnung vor der Installation von Firefox erscheint angebracht, denn durch größere Änderungen in den Profileinstellungen ist ein Downgrade auf eine ältere Firefox-Version oder die Migration zu Firefox ESR nicht möglich, ohne das Profil zu beschädigen. Eine Sicherung des Profils verhindert hier spätere Probleme. Zeitgleich mit Firefox 55 wurden Firefox Beta 56, Firefox Nightly 57 und Firefox ESR 52.3 veröffentlicht.

Downloads

  • Mozilla Firefox Download

    4,5 Sterne

    Freier Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, viele Erweiterungen.

    • Version 55.0.2 Deutsch
    • Version 56.0 Beta 3 Deutsch
    • Version 52.3.0 ESR Deutsch