Bixby-Taste: Samsung ermöglicht Deaktivierung des Assistenten

Nicolas La Rocco 64 Kommentare
Bixby-Taste: Samsung ermöglicht Deaktivierung des Assistenten

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Samsung und findigen Nutzern hat ein Ende: Mit dem neuen Bixby-Update lässt sich der Hardware-Knopf für Samsungs Assistent endlich offiziell deaktivieren. Das verhindert Fehleingaben während der alltäglichen Nutzung.

Samsungs Galaxy S8 (Test) und Galaxy Note 8 (Test) sind die ersten Smartphones des Konzerns, die an der linken Gehäuseseite unterhalb der Lautstärkewippe mit einer zusätzlichen Taste ausgestattet sind. Dabei handelt es sich um den Direktzugriff auf Bixby, Samsungs im März vorgestellten Assistenten, der mit dem Google Assistant, Apple Siri, Amazon Alexa oder Microsoft Cortana konkurrieren soll.

Sprachassistent bisher nur auf Koreanisch und Englisch

Bixby besteht aus zwei Komponenten: einer Tagesagenda ähnlich wie Google Now und dem Sprachassistenten. Letzterer war seit dem Marktstart des Galaxy S8 zunächst nur auf Koreanisch, später auch auf Englisch verfügbar. Mitte August hat Samsung den Sprachassistenten schließlich für über 200 Länder freigeschaltet, darunter Deutschland. An den Sprachen hat sich mit Koreanisch und Englisch allerdings nichts verändert.

Katz-und-Maus-Spiel

Seit Verfügbarkeit des Galaxy S8 versuchen Besitzer des Smartphones, den Knopf zu deaktivieren oder mit anderen Apps zu belegen. Die Gründe dafür können vielfältig sein. In den ComputerBase-Tests zum Galaxy S8 und Galaxy Note 8 stellte sich der Knopf aus ergonomischer Sicht als Fehltritt heraus. Immer wieder kommt man während der alltäglichen Nutzung aus Versehen an den Knopf und startet so ungewollt Bixby. Samsung war hingegen stets bemüht, neue Methoden für das Neubelegen oder Deaktivieren der Bixby-Taste zu unterbinden. Ein Katz-und-Maus-Spiel um die Taste entwickelte sich.

Bixby-Update lässt Taste deaktivieren

Ein neues Update für den Assistenten macht nun Schluss damit. Jetzt lässt sich die Bixby-Taste dank Samsungs Umdenken ganz offiziell deaktivieren, sodass beim Drücken nichts mehr passiert. Bei kurzem Drücken öffnet sich nicht mehr die Tagesagenda und langes Drücken führt nicht mehr zum Start des Sprachassistenten. Wer Bixby zudem vom ganz linken Android-Homescreen verbannt, was bereits vor dem neuen Update möglich war, sollte Bixby im Alltag nun gar nicht mehr zu sehen bekommen.

Samsung verteilt Updates für Bixby ohne App-Update über Google Play, sondern spielt die Updates beim Starten des Assistenten ein. Die neuen Optionen zum Deaktivieren der Taste sollten mit dem nächsten Bixby-Start in den Einstellungen verfügbar sein.