SO-DIMM: Schnelles RAM-Kit mit 64 GByte für Mini-ITX von G.Skill

Frank Meyer 25 Kommentare
SO-DIMM: Schnelles RAM-Kit mit 64 GByte für Mini-ITX von G.Skill
Bild: G.Skill

Eine hohe Kapazität bei gleichzeitig schneller Taktung ist im kompakten SO-DIMM-Formfaktor bei DDR4-RAM selten anzutreffen. G.Skill setzt nun in der Ripjaws-Familie eine neue Bestmarke. 16-GB-Riegel werden als DDR4-Kit mit in Summe 64 Gigabyte und einer Geschwindigkeit von 3.466 MHz für den Marktstart vorbereitet.

Vier 16-GB-Module für leistungsstarke Mini-ITX-PCs

Nachdem jüngst erst SO-DIMM-Speicher mit 4.000 Megahertz für kompakte PC-Systeme im Mini-ITX-Format von Corsair und G.Skill gleichermaßen angekündigt worden ist, will letztgenannter Hersteller auch abseits von höchstmöglicher Leistung neue Akzente für kompakte Formfaktoren setzen. So zielt das neue RAM-Bundle von G.Skill auf eine höchstmögliche Speicherdichte ab, welches zudem für leistungsfähige Mini-ITX-Systeme eine dennoch hohe Geschwindigkeit bietet. Bereits Anfang des neuen Jahres soll ein DDR4-Kit bestehend aus 16-GByte-Modulen mit 64 Gigabyte in den Handel kommen, das über ein vorprogrammiertes Profil (XMP 2.0) nach DDR4-3.466 arbeitet.

G.Skill Ripjaws DDR4-3.466 SO-DIMMs
G.Skill Ripjaws DDR4-3.466 SO-DIMMs (Bild: G.Skill)

Mit XMP ist es in der Regel möglich, ohne großen Aufwand einfach im BIOS das Profil zu wählen, welches alle Einstellungen für das System konfiguriert und dann auch entsprechend lauffähig ist. Theorie und Praxis laufen mitunter jedoch konträr, denn gesichert ist dies nicht, wie zuletzt der Start von Coffee Lake im Desktop zeigte. Theoretisch sollten dort auch alle schnellen Module funktionieren, doch die BIOS waren noch nicht vollständig optimiert. In Notebooks und Mini-PCs dürften die Probleme ähnlich sein, oft lassen diese kaum Einstellungen beim Speicher zu.

Das Speicherkit von G.Skill gehört zur Ripjaws-Serie und soll mittels einer Versorgungsspannung von 1,35 Volt, was einer Erhöhung um 0,15 Volt gegenüber der JEDEC-Norm entspricht, Timings von CL 17-17-17-37 zuverlässig erlauben. Den Beweis liefert G.Skill gleich mit und zeigt via Screenshots Ergebnisse eines Testlaufs auf einem ASRock X299E-ITX/ac. Dabei handelt es sich um eine Platine für Intels Skylake-X, inklusive Overclocking-Potential. Als Prozessor kam der Intel Core i9-7900X (Test) zum Einsatz. „Besonders handselektierte“ B-Die-Chips von Samsung sollen den weiteren Leistungszuwachs bei gleichzeitiger Stabilität ermöglichen. Verfügbar sollen die Module als Kit mit 64 GB (4 × 16 GB) irgendwann im 1. Quartal 2018 sein. Einen Preis hat G.Skill noch nicht genannt.

Schneller SO-DIMM-RAM mit 16-GB-Modulen kaum lieferbar

Speicher-Kits für SO-DIMM-Slots der schnelleren Gattung, also einer Taktrate oberhalb der gewöhnlichen 2.400 MHz, sind als Vierfach-Set im Retail-Handel noch selten gelistet. Wenn überhaupt ein Händler Ware anbietet, ist die Lieferbarkeit größtenteils auf Bundles bestehend aus zwei 16-GB-Modulen beschränkt.