Corsair AX1600i: 1.600-Watt-Luxusnetzteil als Technologie-Vorreiter

Nico Schleippmann 56 Kommentare
Corsair AX1600i: 1.600-Watt-Luxusnetzteil als Technologie-Vorreiter
Bild: Corsair

Corsair gibt auf der CES 2018 den Nachfolger seines Flaggschiff-Netzteils AX1500i bekannt, der mit AX1600i den Seriennamen beibehält, aber 100 Watt mehr Ausgangsleistung bietet. Der Wirkungsgrad soll trotz beibehaltener 80Plus-Titanium-Zertifizierung dank einer neuartigen Konvertertopologie verbessert worden sein.

Gallium Nitrid ersetzt Silizium

Ein in Consumer-Netzteilen bisher nicht vollzogener Technologiesprung betrifft alternative Halbleitermaterialien wie hier Gallium Nitrid (GaN). Die Verwendung von GaN-MOSFETs hat die Umsetzung einer Totem-Pole-PFC erlaubt, die gegenüber herkömmlichen PFC-Schaltungen weniger Verluste verursacht. Indem die MOSFETs außerdem mit sehr hohen Schaltfrequenzen betrieben werden, können kleinere Spulen und Transformatoren verbaut werden, weshalb das Netzteil insgesamt trotz der höheren Leistung mit 200-mm- anstatt 220-mm-Bautiefe verkleinert werden konnte. Die Regelung findet nach wie vor komplett digital statt, wovon sich Corsair eine höhere Effizienz und bessere Spannungsregulation verspricht.

Geringere Lautstärke und umfangreicher Softwareumfang

Zur Kühlung wird ein 140-mm-FDB-Lüfter eingesetzt, der dank des Semipassiv-Modus bei geringer Auslastung still steht. Wie beim Vorgänger kann das AX1600i den vollen Softwareumfang von Corsair Link ausnutzen. Das bedeutet, dass verschiedene Lüfterprofile ausgewählt oder eigene mit mindestens 40 Prozent Lüftergeschwindigkeit erstellt werden können und eine Umschaltung zwischen einer Single- und Multi-Rail-Absicherung ermöglicht wird. Selbst die Auslösepunkte des Überstromschutzes können über die zwölf Schienen frei gesetzt werden. Weiterhin können sämtliche Daten wie die Eingangs- und Ausgangsleistung des Netzteils ausgelesen werden und in eine Excel-Tabelle exportiert werden.

Soll das Netzteil mit dem restlichen System farblich abgeglichen werden, erlaubt der Hersteller mit Magnetstickern, den neutral gehaltenen weißen Sticker zu ersetzen. Mit dem Einsatz hochwertiger Komponenten verspricht sich Corsair eine lange Lebensdauer, was mit der zehnjährigen Garantiedauer verdeutlicht werden soll. Die UVP des Netzteils beträgt 434,90 Euro und die Verfügbarkeit soll ab sofort im Einzelhandel gegeben sein, wobei aktuell kein Liefertermin der gelisteten Händler im Preisvergleich vorliegt.