Metal Gear Survive: Always-Online und Ingame-Shop bestätigt

Max Doll 24 Kommentare
Metal Gear Survive: Always-Online und Ingame-Shop bestätigt
Bild: Konami

Rund einen Monat vor der Veröffentlichung hat Konami die Systemanforderungen von Metal Gear Survive ergänzt: Das Survial-Spiel wird eine permanente Internetverbindung voraussetzen. Außerdem wird es wie schon in Metal Gear Solid V (Test) Mikrotransaktionen geben.

Die dauerhafte Interverbindung hat Konami auf einer Preview-Veranstaltung laut Gamespot mit dem Wunsch begründet, einen „nahtlosen“ Übergang zwischen Einzel- und Mehrspieler-Modus zu ermöglichen. Die permanente Kommunikation mit dem weltweiten Netz erlaubt es, behauptet Konami, „nach der Veröffentlichung fortlaufende Inhalte zur Verfügung zu stellen“.

Online für den Ingame-Shop

Warum dafür eine dauerhafte Internetverbindung nötig ist, geht aus der Aussage nicht hervor. Üblicherweise dient eine solche Systemanforderung zur Legitimierung des „Dienstleistungskonzepts“ durch regelmäßig wechselnde „Live-Herausforderungen“ sowie als DRM und zwar insbesondere dann, wenn wie in Survive ein Ingame-Shop betrieben wird. Diesen können Einzelspieler dann nicht einfach mit Trainern und Hacks aushebeln. Angeboten werden darin unter anderem Booster.

Offizielle Systemanforderungen für Metal Gear Survive
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7 (64 Bit) oder neuer Windows 10 (64 Bit)
Prozessor Intel Core i5-4460 Intel Core i7-4790
Arbeitsspeicher 4 GB RAM 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 650 (2 GB) Nvidia GeForce GTX 960
HDD 20 GB

Abseits der nun zwingend nötigen Internetverbindung unterscheiden sich die Systemanforderungen von Survive nicht von den Anforderungen, die Metal Gear Solid V vor zwei Jahren hatte. Die als Minimum genannte Hardware ist, wie Benchmarks dieses Spiels belegen, im Bereich des Prozessors deutlich zu hoch gegriffen. Für ein Spiel des aktuellen Jahrgangs fallen die Voraussetzungen damit erst recht überaus moderat aus.

Metal Gear mit Zombies

Survive ist das erste Spiel der Marke, das nach dem Abgang des Serienvaters Hideo Kojima bei Konami entsteht. Darin sehen sich Spieler in einem alternativen Universums während der Geschehnisse des fünften Solid-Spiels einer Zombie-Bedrohung ausgesetzt. Gespielt werden kann entweder für 15 bis 20 Stunden in einer Kampagne oder kooperativ. Erscheinen wird der Titel am 22. Februar 2018.