Galaxy S8(+): Samsung rollt Update auf Android 8.0 Oreo aus

Michael Schäfer 77 Kommentare
Galaxy S8(+): Samsung rollt Update auf Android 8.0 Oreo aus

Nach erfolgreicher Beta-Phase hat Samsung mit der Verteilung der finalen Android-Version 8.0 Oreo für das aktuelle Flaggschiff Galaxy S8 und Galaxy S8+ (Test) begonnen. Die neuen Firmware-Versionen G950FXXU1CRAP, G950FOXM1CRAP und G950FXXU1CRAP sollten die Nutzer entsprechender Smartphones in den nächsten Tagen erreichen.

Diese gelangen damit auch in den Genuss der zahlreichen Neuerungen über und unter der Haube rund um Android Oreo (Test). Darüber hinaus hat das Unternehmen einige Änderungen an der eigenen Oberfläche Samsung Experience vorgenommen, welche nun in Version 9.0 vorliegt. Ebenfalls eingepflegt wurden Googles aktuelle Februar-Sicherheitspatches.

Aktualisierung ohne Project Treble

Einen Wermutstropfen müssen S8-Nutzer jedoch hinnehmen: Samsung liefert die neue Version ohne die von Google mit Android 8 eingeführte Funktion Project Treble aus. Mit dieser will der Entwickler die allgemeine Update-Politik rund um Android verbessern. Dabei handelt es sich, vereinfacht gesagt, um eine Schnittstelle zwischen dem Android-Framework-Modul und dem Hardware-Modul , welche die Arbeit sowie die benötigte Zeit verkürzt, da Gerätehersteller nicht mehr auf den angepassten Code der Chiphersteller warten müssen.

Da Google die Funktion lediglich bei Neugeräten, welche mit Android 8 oder höher ausgeliefert werden, und nicht bei Updates voraussetzt, darf Samsung auf die Implementierung verzichten. Dass es auch anders geht, zeigt Huawei mit dem Mate 9 (Test), das nachträglich mit Project Treble versehen wurde. Nokia und OnePlus erklärten dagegen erst kürzlich, dass sie das Vorhaben aufgrund der Einrichtung einer neuen Partition für zu gefährlich halten.

Galaxy S8+ macht den Anfang

Samsung startet das Rollout mit dem Galaxy S8+, welches eine Dateigröße von 487 Megabyte aufweist und zunächst per OTA-Update an Teilnehmer des Beta-Programms verteilt wird. Die übrigen Nutzer sollen die neue Version im Anschluss erhalten. Ob Samsung beim Galaxy S8 ebenso vorgeht, ist nicht bekannt.

Update für Galaxy S7 Edge kurze Zeit verteilt

Vereinzelte Nutzer in Vietnam haben bereits das Update auf Android 8.0 für das 2016er Top-Modell Galaxy S7 Edge (Test) erhalten. Ob es sich hierbei um ein Versehen oder um einen bewussten Test-Rollout handelt, ist nicht bekannt. Eine ähnliche Entwicklung konnte bereits beim Oreo-Update für das Galaxy Note 8 beobachtet werden, auch hier stand die neue Android-Version für wenige Nutzer kurze Zeit zur Verfügung. Der Vorfall könnte als Hinweis gedeutet werden, dass die Arbeiten an der aktuellen Android-Version für das Galaxy S7 nahezu abgeschlossen sind.