Antec, be quiet! und Cougar im Test: Straight Power 11 führt die 550-W-Oberklasse wieder an 5/5

Nico Schleippmann 174 Kommentare

Fazit

Alle drei Testkandidaten haben den Parcours bestanden. Deutlich geworden ist dabei: Antec und Cougar setzen mit ihren Netzteilen andere Prioritäten als be quiet!. Denn während Antec und Cougar ein insgesamt sehr gutes Gesamtpaket zu einem möglichst geringen Preis anbieten möchten, ist be quiet! kaum einen Kompromiss eingegangen, um sich mit einem wegweisenden Produkt aus der Umklammerung der zuletzt immer stärkeren Konkurrenz zu befreien.

Netzteilabmessungen gegen Lautstärke

Mit einem durchgängig sehr langsam drehenden Lüfter beweist be quiet! mit dem Straight Power 11 550W die Effektivität seines neuen Kühlsystems. Auch wenn alle drei Hersteller beim Lüfter auf hochwertige Gleitlagertypen achten, ist das Silent-Wings-3-Fabrikat von be quiet! den anderen mit dem quasi (neben)geräuschfreien Betrieb überlegen. Ein leises Kühlsystem bedarf allerdings auch Raum, weshalb das Straight Power 11 550W mit einer Tiefe von 160 mm das größte der drei Netzteile ist. Das Antec EarthWatts Gold Pro 550W ist mit 140 mm am kleinsten, lässt den Lüfter aber trotzdem mit einer sehr geringen Drehzahl drehen. Es hat allerdings mit Nebengeräuschen des Lüfters und der Elektronik zu kämpfen, weshalb das subjektive Klangbild nicht mehr als sehr leise empfunden wird. Das Cougar GX-F 550W muss vergleichsweise hohe Drehzahlen anlegen, weshalb der Lüfter schließlich bei starker Last auf sich aufmerksam macht. In Systemen durchschnittlicher Lautstärke würden zwar auch die Netzteile von Antec und Cougar einen unauffälligen Dienst verrichten, für Silent-Ambitionen ist aber nur das Straight Power 11 550W geeignet.

Straight Power 11 550W auch in elektrischen Messungen führend

In den elektrischen Messungen können alle Testprobanden überzeugen. Nichts anderes kann aber auch für Netzteile dieser Preisklasse erwartet werden. Akzente kann erneut nur be quiet! setzen, weil der Wirkungsgrad überdurchschnittlich ist und sehr nahe an den von teureren 80Plus-Platinum-Netzteilen herankommt. Aus den anderen Disziplinen bleibt ansonsten die äußerst geringe Restwelligkeit im Gedächtnis. Zudem funktionieren die Schutzschaltungen des Straight Power 11 550W am effektivsten, was an den niedrigen Auslösewerten des Überstrom- und Übertemperaturschutzes erkennbar ist.

Antec, be quiet! und Cougar im Test – Straight Power 11 führt die 550-W-Oberklasse wieder an
Antec, be quiet! und Cougar im Test – Straight Power 11 führt die 550-W-Oberklasse wieder an

Schlussendlich sind sich die Netzteile auch in der Ausstattung und in der Technik sehr ähnlich. be quiet! dominiert erneut mit den meisten Peripheriesteckern. Demgegenüber enttäuscht die Ausstattung des EarthWatts Gold Pro 550W ein wenig, weil der geringe Aderquerschnitt des PCIe-Y-Kabels höhere Verluste und einen etwas höheren Spannungsabfall für Grafikkarten mit hoher Leistungsaufnahme zur Folge hat. Auf der technischen Seite überzeugen die Netzteile mit einer hohen Bauteil- und Verarbeitungsqualität, was beispielsweise an den Feststoff-Elkos erkennbar ist, die sehr viel langsamer als die flüssigen Elkos altern.

be quiet! Straight Power 11 550W
Produktgruppe Netzteile, 22.03.2018
  • Effizienz
    ++
  • Weitere Messwerte
    ++
  • Anschlüsse
    ++
  • Verarbeitung
    ++
  • Elektronik
    ++
  • Kühlkonzept und Lautstärke
    ++
  • Wirkungsgrad über 80Plus Gold
  • Durchgängig sehr geringe Lautstärke
  • FDB-Lüfter mit niedrigen Drehzahlen
  • Volle Leistung bei 50 °C
  • Vollmodulares Kabelmanagement
  • Exzellente Schutzschaltungen
  • Feststoffelkos als Ausgangsfilter
  • Überzeugende elektr. Messwerte
  • 5 Jahre Garantie
  • (keine)
ComputerBase-Empfehlung für be quiet! Straight Power 11 550W

Für eine Empfehlung reicht es heute nur beim be quiet! Straight Power 11 550W, das in allen Disziplinen neue Referenzen setzt. Die Netzteile von Antec und Cougar sind aufgrund ihres geringeren Preises aber weiterhin eine interessante Alternative. Aktuell stellt das vollmodulare Sea Sonic Focus Plus Gold 550W mit seinem Marktpreis ab 70 Euro aber das bessere Gesamtpaket zu den 77 Euro des Cougar GX-F 550W dar. Das teilmodulare Antec EarthWatts Gold Pro 550W, das technisch sehr ähnlich ist, müsste für eine Empfehlung günstiger als die derzeit rund 70 Euro sein, die auch für das Netzteil von Sea Sonic fällig werden.

Antec EarthWatts Gold Pro 550W
Produktgruppe Netzteile, 22.03.2018
  • Effizienz
    +
  • Weitere Messwerte
    ++
  • Anschlüsse
    +
  • Verarbeitung
    ++
  • Elektronik
    ++
  • Kühlkonzept und Lautstärke
    +
  • Wirkungsgrad nach 80Plus Gold
  • Durchgehend geringe Lautstärke
  • FDB-Lüfter
  • Volle Leistung bei 50 °C
  • Teilmodulares Kabelmanagement
  • Sehr gute Schutzschaltungen
  • Feststoffelkos als Ausgangsfilter
  • Überzeugende elektr. Messwerte
  • Nur 140 mm tief
  • 7 Jahre Garantie
  • Aderquerschnitt des PCIe-Y-Kabels klein
  • Leichte Nebengeräusche von Lüfter und Elektronik
Cougar GX-F 550W
Produktgruppe Netzteile, 22.03.2018
  • Effizienz
    +
  • Weitere Messwerte
    ++
  • Anschlüsse
    ++
  • Verarbeitung
    ++
  • Elektronik
    ++
  • Kühlkonzept und Lautstärke
    +
  • Wirkungsgrad nach 80Plus Gold
  • Insgesamt geringe Lautstärke
  • HDB-Lüfter
  • Volle Leistung bei 50 °C
  • Vollmodulares Kabelmanagement
  • Sehr gute Schutzschaltungen
  • Feststoffelkos als Ausgangsfilter
  • Überzeugende elektr. Messwerte
  • Nur 150 mm tief
  • 7 Jahre Garantie
  • Bei starker Auslastung nicht mehr leise

Eine ständig aktualisierte Übersicht empfehlenswerter Netzteile bietet die Netzteil-Rangliste mit Bestenliste. Sie hilft auch dabei, die erforderliche Leistung des Netzteils für den eigenen PC besser einschätzen zu können.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.