Test Antec, be quiet! und Cougar im Test: Straight Power 11 führt die 550-W-Oberklasse wieder an

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.729
#1
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
197
#3
Ich habe bei mir noch ein älteres BeQuiet laufen mit 450W, das läuft nach wie vor 1A, ist immer noch unhörbar leise und macht schlicht keinen Ärger. Denke daher, dass das nächste NT wieder eins von BeQuiet werden wird, und das aus diesem Test überzeugt. Wenn man den höheren Preis auf 5+ Jahre rechnet, spielt dieser fast keine Rolle. Da investiere ich lieber einmal richtig.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.160
#6
An jeder Ecke wird Seasonic Fokus empfohlen. Die gehören mit in den Test.
Die sind ja im Test. Bitte die Diagramme genauer ansehen: das Focus Gold 550W wurde ja vor einiger Zeit schon von cb getestet und du kannst dessen Werte zuschalten.
https://www.computerbase.de/2018-02/550-w-oberklassenetzteile-test-bitfenix-inter-tech-seasonic/

Aber Listanbase enttäuscht nicht. Auch wenn dieses NT technisch durchaus OK ist.
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
868
#7
Wieso ist das Straight Power 10 nicht dabei? Ich besitzer das Straight Power 10 und würde gerne sehen, ob BeQuiet etwas verbessert hat oder nur eine 11 draufgeklatscht hat. :D
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.315
#8
Mag sein dass das bequiet das bessere Netzteil ist.
Allerdings kostet es auch 25€ mehr. Das ist ca ein Drittel des Preises der anderen Netzteile.
Und lässt es damit in einer anderen Liga spielen.

Bei Vergleichen im selben Preisgefüge würde dann wiederum negativ auffallen dass es "nur" ein gutes Goldnetzteil ist. Für den Preis gibt es nämlich auch die Seasonic-Plattform mit Platinum-Zertifizierung.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
877
#9

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.222
#10
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.687
#11
Es stellt sich mir hier die Frage, welche Daseinsberechtigung denn noch das Dark Power Pro hat, wenn bereits das Straight Power eigentlich überall Bestmarken aufstellt. Wo genau ist denn das Dark Power Pro überhaupt noch überlegen, sodass ein Preis von +40€ gerechtfertigt ist?
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.959
#12
der einzige Kritikpunkt der mir auch ein wenig bei den Vor- und Nachteilen fehlt beim BQ ist eben der Preis - im Vergleich...
 

Paddii

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.009
#13
Ich habe mich eigentlich nur wegen der 10 Jahre Garantie für meinen Server für das Focus entschieden. Ist immerhin das doppelte des BeQuiet.
Durch das Semi-Passiv wird auch der Lüfter geschont. Ich habe etwas zweifel daran, dass der BeQuiet Lüfter überhaupt 10 Jahre 24/7 durchhalten könnte.
 

smart-

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
862
#14
Sehr gute Arbeit von bequiet! Empfehle diese NT seit jeher und wie auch dieser Test hier beweist, werden diese immer besser. Finde ich eine gute Entwicklung. Wenn ich mal daran denke, was ein NT Anfang 2000 geleistet hat und wo wir heute angekommen sind, empfinde ich das als sehr positive Entwicklung. Leider werden heutzutage immer noch China-Böller verkauft, da sollte man auch gesetzlich gewisse Mindeststandards setzen, aber die EU kriegt ja maximal das Thema Glühbirnen und Staubsauber geregelt :freak:
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.469
#15
Es stellt sich mir hier die Frage, welche Daseinsberechtigung denn noch das Dark Power Pro hat, wenn bereits das Straight Power eigentlich überall Bestmarken aufstellt. Wo genau ist denn das Dark Power Pro überhaupt noch überlegen, sodass ein Preis von +40€ gerechtfertigt ist?
VOR dem Release des Straight Power 11 hatte das DPP11 sicher seine Daseinsberechtigung, jetzt allerdings stelle ich mir genau die gleiche Frage, bekommt man doch nahezu das gleiche Paket 40€ günstiger. Hab mir letztes Jahr im September ein DPP11 gekauft, hätte ich doch nur die 4 Monate gewartet und 40€ gespart.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.265
#16
VOR dem Release des Straight Power 11 hatte das DPP11 sicher seine Daseinsberechtigung, jetzt allerdings stelle ich mir genau die gleiche Frage, bekommt man doch nahezu das gleiche Paket 40€ günstiger. Hab mir letztes Jahr im September ein DPP11 gekauft, hätte ich doch nur die 4 Monate gewartet und 40€ gespart.
Etwas mehr Watt (bis zu) als die SP11 Serie.
Höhere Effizienz 93% (SP11) zu 94% (DPP).
Man kann am DPP Lüfter direkt anschließen.

Das fällt mir gerade auf den ersten Blick auf.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.222
#17
Das als Modell drei Jahre alte DP 11 Pro ist einfach von der technischen Entwicklung eingeholt worden. Ich schätze, da dürfte ein Nachfolger irgendwann mal aufschlagen. Und ja, den Aufpreis ist es jetzt nicht mehr wert.

Als Distinktivum vom Dpp 11 bleibt mE noch der zweite EPS-stecker für diverse HEDT-Plattfornen wie TR4 oder Sockel 2066 auch bei den kleineren Modellen. Muss man halt wissen ob man das braucht
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
162
#18
Mag sein dass das bequiet das bessere Netzteil ist.
Allerdings kostet es auch 25€ mehr. Das ist ca ein Drittel des Preises der anderen Netzteile.
Und lässt es damit in einer anderen Liga spielen.

Bei Vergleichen im selben Preisgefüge würde dann wiederum negativ auffallen dass es "nur" ein gutes Goldnetzteil ist. Für den Preis gibt es nämlich auch die Seasonic-Plattform mit Platinum-Zertifizierung.
So ist es..das sind definitiv unterschiedliche Preisklassen.
Aber so kann be quiet halt den nächsten Testsieg abräumen...
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.469
#20
Top