MSI GT83VR Titan 2018: Erstes Notebook mit Intels 6-Kern-CPU Core i7-8850H

Michael Günsch 57 Kommentare
MSI GT83VR Titan 2018: Erstes Notebook mit Intels 6-Kern-CPU Core i7-8850H
Bild: Public.gr

Eines der ersten Notebooks mit Intels Sechskern-CPU Core i7-8850H (Coffee Lake) ist ein echter Brocken. Das neue MSI GT83VR Titan ist mit seinem 18,4-Zoll-Display alles andere als kompakt. Allerdings steckt mit zwei GTX 1080, 64 GB RAM und zwei 512-GB-SSDs mehr Hardware in dem dicken Gehäuse als in manchem Gaming-PC.

Das MSI-Notebook wurde von einem Leser von Notebookcheck in einem griechischen Online-Shop entdeckt. Die Produktseite ist inzwischen offline, aber noch über Googles Webcache abrufbar. Der ausgerufene Preis lag bei 6.199 Euro.

Erstmals sechs Kerne im MSI Titan

Vor gut einem Jahr hatte MSI das GT83VR Titan SLI mit Core i7-7920HQ und 2 × Nvidia GeForce GTX 1080 in der Top-Ausführung vorgestellt. Beim Nachfolger folgt in diesem Jahr der Wechsel von Kaby Lake auf Coffee Lake. Der Core i7-8850H mit sechs Kernen und zwölf Threads arbeitet mit bis zu 4,3 GHz im Turbo und ist hinter dem mutmaßlichen Topmodell Core i9-8950HK mit bis zu 4,8 GHz der zweitschnellste Sechskerner von Intel für Notebooks.

Intels Coffee Lake für Notebooks (Daten unbestätigt)
Modell Kerne / Threads Takt (Basis/Turbo All C/Turbo 1 C) L3-Cache Grafik
Core i9-8950HK 6 / 12 2,9 GHz / 4,3 GHz / 4,8 GHz 12 MB HD 630
Core i7-8850H 6 / 12 2,6 GHz / 4,0 GHz / 4,3 GHz 9 MB HD 630
Core i7-8750H 6 / 12 2,2 GHz / 3,9 GHz/ 4,1 GHz 9 MB HD 630
Core i5-8400H 4 / 8 2,5 GHz / 4,1 GHz / 4,2 GHz 8 MB HD 630
Core i5-8300H 4 / 8 2,3 GHz / 3,9 GHz / 4,0 GHz 8 MB HD 630
Xeon E-2186M 6 / 12 2,9 GHz / 4,3 GHz / 4,8 GHz 12 MB ?
Xeon E-2176M 6 /12 2,7 GHz / 4,1 GHz / 4,4 GHz 12 MB ?

Es wird erwartet, dass die offizielle Vorstellung durch Intel in Kürze erfolgt und die durchgesickerten Spezifikationen damit bestätigt werden. Ein Marktstart im zweiten Quartal ist wahrscheinlich.

GTX 1080 und NVMe-SSD im Doppelpack

Das neue GT83VR Titan ist erneut riesig. Das 18,4-Zoll-Display löst allerdings nur mit 1.920 × 1.080 Pixeln auf. Das Kühlsystem muss nicht nur die Abwärme der 45-Watt-CPU von Intel, sondern vor allem jene der beiden mobilen GeForce GTX 1080 bewältigen, die im SLI-Verbund arbeiten. Zu den 64 GB RAM gesellen sich insgesamt 2 TB Massenspeicher: Eine HDD mit 1 TB trifft auf zwei 512-GB-NVMe-SSD im RAID-Gespann.

Mit mechanischem Keyboard (Steelseries mit Cherry MX Speed Silver RGB) sowie Surround-Sound mit acht Kanälen und Technik von Nahimic fällt die Ausstattung ähnlich wie beim Vorgänger aus. Es bleibt abzuwarten, ob MSI auch den noch schnelleren Core i9-8950HK in Notebooks anbieten wird.