Corsair MP300: NVMe-SSD-Einstiegsmodell mit PCIe-3.0-x2

Daniel Albers 13 Kommentare
Corsair MP300: NVMe-SSD-Einstiegsmodell mit PCIe-3.0-x2
Bild: Corsair

Mit der MP300 ergänzt Corsair das NVMe-SSD-Sortiment mit einem Einstiegsmodell um die Lücke zwischen SATA-SSDs und PCIe-x4-SSDs zu schließen. Die PCIe-x2-SSD gibt es im M.2-Formfaktor 2280 mit den Kapazitäten 120 GB, 240 GB, 480 GB und 960 GB. Die Bestückung des M.2-Moduls ist bei der MP300 einseitig.

MP300 mit PCIe x2 statt SATA als Einstieg

Die SATA-Schnittstelle ist bei der sequentiellen Datenrate von SSDs seit längerem der limitierende Faktor und somit ist es nicht überraschend, dass auch die Einstiegsmodelle auf die schnellere PCIe-Schnittstelle gepaart mit dem auf SSDs optimierten NVMe-Protokoll wechseln. Um ein entsprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis für die preisbewusste Zielgruppe zu erreichen, wird auf einen PCIe-x2-Controller und 3D-TLC-NAND gesetzt.

Aufgrund der PCIe-3.0-x2-Schnittstelle liegt die Vermutung nahe, dass ein 4-Kanal-Controller der E8-Familie von Phison verwendet wird. Silicon Motion hat derzeit kein entsprechendes Modell parat. Der Einsatz eines DRAM-Cache, der unter dem Sticker hervorscheint, spricht für den PS5008-E8. Den gleichen Controller nutzt zum Beispiel Kingston bei der A1000. Der PS5008-E8T ohne DRAM-Cache kommt damit nicht in Frage. Offiziell erwähnt wird der Controller von Corsair aber nicht.

Spezifikationen der MP300
MP300
Interface PCIe 3.0 x2
Controller Phison PS5008-E8 (?)
NAND 3D-TLC
DRAM

Im Datenblatt gibt Corsair für die SSD folgende Werte an. Die Werte beim Schreiben beziehen sich auf den SLC-Cache der SSD und werden nicht erreicht, wenn dieser gefüllt ist. Die Größe des SLC-Caches ist nicht dokumentiert.

Corsair Force MP300 Series SSD
Speicherplatz 120 GB 240 GB 480 GB 960 GB
NAND 3D TLC
Interface PCIe 3.0 x2
seq. Lesen 1.520 MB/s 1.580 MB/s 1.600 MB/s 1.600 MB/s
seq. Schreiben 460 MB/s 920 MB/s 1.040 MB/s 1.080 MB/s
4K Random Read 110K IOPS 180K IOPS 220K IOPS 240K IOPS
4K Random Write 80K IOPS 110K IOPS 200K IOPS 210K IOPS
Garantie 5 Jahre
UVP 59,99 € 94,99 € 154,99 € 314,99 €

Ein interessanter Punkt bei der MP300-Serie ist, dass die Garantie auf der Produktseite nicht durch eine maximale Total Bytes Written eingeschränkt wird. Die wahren Marktpreise werden sich erst nach dem Release, dessen Datum noch nicht bekannt ist, einpendeln.

Die Produktabbildungen deuten an, dass Corsair wie schon bei der MP500 (Test) auf eine Kupferschicht im Aufkleber setzt, die bei der Wärmeabfuhr hilft.

Corsair MP300 NVMe SSD
Corsair MP300 NVMe SSD (Bild: Corsair)