Noctua: Neue Lüfter, Kühler und ein aufgebohrter NH-D15

Thomas Böhm 77 Kommentare
Noctua: Neue Lüfter, Kühler und ein aufgebohrter NH-D15
Bild: Noctua

Noctua zeigt auf der Computex neue Prototypen. Darunter sind eine stärkere Version des Kühlers NH-D15, die kommende Generation des NH-U12 Single-Towers, Chromax-Kühler mit schwarzen Lüftern, neue Ventilatoren der A-Serie und Chromax-Neuauflagen bekannter Lüftermodelle.

Neue High-End-Kühler

Als neue Prozessorkühler zeigt Noctua die fünfte Generation des NH-U12 sowie Prototypen eines stärkeren NH-D15 und NH-U14S. Der NH-U12 ist ein klassischer Tower-Kühler, der mit sieben Heatpipes und zwei der neuen NF-A12x25 in Push-Pull-Konfiguration ausgestattet wird. Dadurch soll der für 120-mm-Lüfter ausgelegte Tower-Kühler die Leistung größerer Kühler mit 140er-Lüftern erreichen, ohne dabei Einschränkungen für Arbeitsspeicher, Erweiterungskarten oder Gehäuse in Kauf zu nehmen.

Die nächste Generation des NH-D15 sowie des NH-U14S wird ebenfalls eine zusätzliche Heatpipe erhalten, sodass die Kühler auch über sieben anstelle von sechs Heatpipes verfügen. Diese und weitere Optimierungen der Kühlerdesigns sollen die Kühlleistung bei niedriger Lautstärke erhöhen. Kühllösungen für den Server-Sockel LG3647 von Intel werden ebenfalls gezeigt.

Top-Blow-, Chromax- und Redux-Kühler

Weitere Prototypen umfassen Weiterentwicklungen des NH-C14S und des NH-L9x65. Der erste der beiden Top-Blow-Kühler schrumpft auf eine Bauhöhe von 110 mm; der ohnehin kleinere NH-L9x65 bleibt hingegen bei seinen Ausmaßen und soll dennoch bei gleicher Lautstärke besser kühlen können. Um auch Kunden adressieren zu können, die sich an den typischen Noctua-Lüfterfarben stören, sind CPU-Kühler der Chromax-Baureihe geplant. NH-D15, NH-U12S und NH-L9i sollen Lüfter, Kühlkörper, Kabel, Montagematerial und Entkopplungsgummis in Schwarz erhalten. Der Prozessorkühler NH-U12 wird außerdem als Redux-Prototyp gezeigt: Mit einem NF-P12 Redux als Ventilator wird ein Preis unterhalb des NH-U12S erwartet.

Ventilatoren in Schwarz oder aus Sterrox

Nach dem kürzlich vorgestellten Noctua NF-A12x25-Ventilator aus dem glasfaserverstärkten Flüssigkristallpoylmer Sterrox wird Noctua die Besonderheiten dieses Lüfters vom 120-mm-Format in das größere 140-mm-Rahmenmaß übertragen. Auch ein schmaler 140-mm-Lüfter im Stil des NF-A12x15 ist in Planung – allerdings noch ohne Sterrox. Die Chromax-Produktpalette schwarzer Ventilatoren wird hingegen Zuwachs um den großen NF-A20 mit 200 mm Rahmenbreite sowie den 15 mm tiefen NF-A12x15 erhalten.

Um nicht nur das Innere des PCs, sondern auch den Nutzer am Schreibtisch zu kühlen, entwickelt Noctua einen Lüfterhalter inklusive Luftkanal. Ausgestattet mit einem NF-A12x25-Lüfter soll der Tunnel aus Kunststoff den Luftstrom des Axiallüfters von seiner Rotationsenergie befreien und mit möglichst hoher Geschwindigkeit geradlinig aus dem Luftkanal befördern. Über einen USB-Anschluss kann das System einfach per PC, Notebook oder über eine Powerbank mit Strom versorgt werden.

Informationen zur Markteinführung und geplanten Verkaufspreisen gibt es aber noch nicht.