Deepcool Matrexx 55: Zweimal Glas und einmal RGB kosten 40 Dollar

Max Doll 39 Kommentare
Deepcool Matrexx 55: Zweimal Glas und einmal RGB kosten 40 Dollar
Bild: Deepcool

Echtglas-Sichtflächen und RGB-Beleuchtung sickern langsam in die Budget-Preisklasse. Beleg für diese Beobachtung ist unter anderem der Midi-Tower Deepcool Matrexx 55, der beide Features für knapp 40 US-Dollar vereint.

Durchsichtig wird zusätzlich zum Seitenteil auch der Großteil der Vorderseite des Matrexx 55 ausgeführt. Dort setzt Deepcool nicht Acryl, sondern laut Produktseite ebenfalls Glas ein. Vom Kunststoff-Part der Front wird die Sichtfläche mit einem LED-Streifen getrennt. Dessen LEDs können über einen „RGB-Button“ am I/O-Panel oder einen RGB-Header am Mainboard gesteuert werden. Darüber hinaus befinden sich dort ein USB-3.0-Port sowie zwei USB-2.0- und HD-Audio-Anschlüsse.

Der Aufbau des Matrexx 55 weicht vom gegenwärtigen Standard für Fenstergehäuse ab: Deepcool verzichtet darauf, zwei 2,5 oder 3,5 Zoll große HDDs in ihrem Käfig sowie das Netzteil unter einer Sichtblende zu platzieren. Zwei weitere 2,5 Zoll große Laufwerke werden zudem nicht auf der Hinter- sondern der Vorderseite des Mainboard-Trays verschraubt.

Wenig Einschränkungen

Dafür gibt das Gehäuse kaum Einschränkungen bei der Auswahl von Komponenten vor. Grafikkarten dürfen 370 Millimeter lang sein und unterliegen damit praktisch keiner Limitierung, Netzteile sind auf eine Länge von 170 Millimeter beschränkt, was nur bei Modellen mit sehr hoher Leistung zu Schwierigkeiten führen kann.

Selbst CPU-Kühler, die in Budget-Gehäusen gerne zugunsten teurerer Modelle Einschränkungen unterliegen, können bis zu einer Höhe von 168 Millimeter verwendet werden – verbauen lässt sich so nahezu jedes erhältliche Exemplar. Unterstützt wird darüber hinaus der volle E-ATX-Formfaktor. 330 Millimeter breite Hauptplatinen überdecken allerdings die meisten Kabeldurchführungen des Towers, sodass Kabelmanagement zumindest erschwert wird.

Lüfter gehören nicht zur Ausstattung des Gehäuses. Insgesamt fünf 120- oder 140-mm-Modelle können in Deckel und Front, ein 120-mm-Ventilator im Heck montiert werden. Der Einbau eines Radiators wird an der Oberseite durch die asymmetrische Ausrichtung der Montagelöcher erleichtert. Weil diese an das linke Seitenteil rücken, werden Kollisionen zwischen Wärmetauscher und Kühlkörper des Mainboards vermieden.

Verfügbarkeit: Herbst

Das Deepcool Matrexx 55 soll für rund 40 US-Dollar in den Handel gelangen und ab August verfügbar sein.

Deepcool Matrexx 55
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 440 × 210 × 480 mm (44,35 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas, Acryl
Nettogewicht: 6,80 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 168 mm
GPU: 370 mm
Netzteil: 170 mm
Preis: 40 $