Galaxy Tab A 10.5 im Hands-On: Samsungs neues Brot-und-Butter-Tablet für 329 Euro

Nicolas La Rocco 46 Kommentare
Galaxy Tab A 10.5 im Hands-On: Samsungs neues Brot-und-Butter-Tablet für 329 Euro

Samsung schickt ab dem 27. August zu Preisen ab 329 Euro das neue Android-Tablet Galaxy Tab A 10.5 ins Rennen. Es löst das meistverkaufte Samsung-Tablet Galaxy Tab A 10.1 ab und wird folgerichtig als Tablet für die breite Masse beworben. Die Ausstattung ist in Bereichen wie Bildschirm, Lautsprecher und Akku verbessert worden.

Wie der Name es bereits nahegelegt, hat Samsung das Display von 10,1 auf 10,5 Zoll vergrößert. Nach wie vor setzt Samsung auf das im Vergleich zu 16:9 etwas höhere 16:10, das über eine Auflösung von 1.200 × 1.920 Bildpunkten realisiert wird. Dabei fallen die Displayränder etwas schmaler als beim Vorgänger aus, das Tablet selbst ist im direkten Vergleich aber dennoch etwas größer und einen Hauch schwerer geworden.

Vier Lautsprecher und längere Laufzeiten

Vier Lautsprecher sollen beim Galaxy Tab A 10.5 für Filmvergnügen sorgen, und in der Tat: Beim ersten Ausprobieren des Tablets sorgen die an jeder Seite zwei Öffnungen für lauten und klaren Ton mit eindeutiger Stereo-Trennung. Dass Samsung darüber hinaus mit verschiedenen Dolby-Atmos-Modi wirbt, sollte nicht mit in die Kaufentscheidung einfließen. Echtes Dolby Atmos kann kein Tablet, Smartphone oder Notebook liefern.

In puncto Laufzeit gibt es eine Verbesserung um zwei Stunden bei der Videowiedergabe. Samsung spricht jetzt von 15 statt 13 Stunden Nutzungsdauer, obwohl der Akku erneut 7.300 mAh bietet.

Hinsichtlich der Leistung gibt es keine großen Veränderungen gegenüber dem Vorgänger, der Wechsel von einem eigenen Exynos- auf ein Qualcomm-SoC bringt 200 MHz mehr Spitzentakt und eine Aufstockung des RAMs von 2 GB auf 3 GB mit. Im Kurztests gab es an der Leistung des mit Android 8.1 und Samsung Experience 9.5 laufenden Tablets nichts zu meckern. Der interne Speicher ist jetzt immer 32 GB groß, wobei das Galaxy Tab A 10.1 hierzulande zumindest von Samsung selbst ebenfalls nur mit 32 GB angeboten wurde. Erneut ist eine Erweiterung per microSD-Karte möglich.

Neuer Kindermodus und das Daily Board

Das Betriebssystem kommt mit einem neuen Kindermodus mit entsprechend angepasster, ausbruchsicherer Oberfläche. Im Zuge des Tablet-Updates hat Samsung diese freundlicher gestaltet und mit neuen App-Symbolen versehen. Im Kindermodus sollen Kinder nur auf altersgerechte Inhalte zugreifen können und Eltern bietet der Modus Optionen zur Festlegung der Nutzungsdauer. Darüber hinaus bietet das Galaxy Tab A 10.5 einen Multi-User-Modus für mehrere Nutzerprofile auf einem Tablet.

Mit Daily Board erweitert Samsung das Betriebssystem um Funktionen abseits der klassischen Tablet-Nutzung. Dabei handelt es sich um eine Vollbildansicht der aktuellen Tagesplanung, die Informationen wie Datum, Wetter und Termine zusammenführt. Im weiteren Verlauf der Entwicklung will Samsung Daily Board um individuelle Konfigurationsmöglichkeiten ergänzen, sodass jeder Nutzer sein eigenes Daily Board mit Kacheln aus verschiedenen Datenquellen zusammenstellen kann. In Kombination mit dem heute ebenfalls vorgestellten neuen Ladedock mit Pogo-Pins startet das Galaxy Tab A 10.5 automatisch in die Daily-Board-Ansicht, sobald es angedockt worden ist.

Das Samsung Galaxy Tab A 10.5 wird ab dem 27. August im deutschen Handel verfügbar sein. Das Basismodell mit WLAN hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 329 Euro, mit LTE sind es 389 Euro. Beide Varianten stehen in den Farben „Fog Grey“ und „Ebony Black“ zur Auswahl. Für das neue Ladedock ruft Samsung 59,90 Euro auf, das neue Book Cover, das eine Hülle mit Aufstellfunktion ist, kostet 59,99 Euro.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Samsung unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.

Samsung Galaxy Tab A 10.5
Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2016)
Apple iPad (2018)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.1 Android 6.0 iOS 11
Display: 10,50 Zoll
1.200 × 1.920, 216 ppi
PLS, Gorilla Glass 5
10,10 Zoll
1.920 × 1.200, 224 ppi
PLS
9,70 Zoll
1.536 × 2.048, 264 ppi
IPS
Bedienung: Touch Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 450
8 × Cortex-A53, 1,80 GHz
14 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 7870
8 × Cortex-A53, 1,60 GHz
14 nm, 64-Bit
Apple A10 Fusion
2 × Hurricane, 2,34 GHz
2 × Zephyr
16 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 506
600 MHz
Mali-T830 MP2
700 MHz
PowerVR GT7600
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR4
Speicher: 32 GB (+microSD) 16 / 32 GB (+microSD) 32 / 128 GB
Kamera: 8,0 MP, 1080p
LED, AF
8,0 MP, 1080p
LED, f/1,9, AF
8,0 MP, 1080p
f/2,4, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p 2,0 MP, 1080p
f/2,2
1,2 MP, 720p
f/2,2
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE:
Nein
Variante
Advanced
↓300 ↑150 Mbit/s
Nein
Variante
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
Nein
Variante
Ja
↓300 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.2 LE 4.2
Ortung:
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, BeiDou
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, Tastatur-Dock Micro-USB 2.0 Lightning
SIM-Karte:
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Akku: 7.300 mAh
fest verbaut
(32,40 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 161,1 × 260,0 × 8,00 mm 155,3 × 254,2 × 8,20 mm 169,5 × 240,0 × 7,50 mm
Schutzart:
Gewicht: 529 / 534 g 525 g 469 / 478 g
Preis: 329 € / 389 € ab 188 € / ab 229 € / ab 160 € / ab 215 € ab 308 € / ab 397 € / ab 428 € / ab 510 €