News Galaxy Tab A 10.5 im Hands-On: Samsungs neues Brot-und-Butter-Tablet für 329 Euro

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.654
#1
Samsung schickt ab dem 27. August zu Preisen ab 329 Euro das neue Android-Tablet Galaxy Tab A 10.5 ins Rennen. Es löst das meistverkaufte Samsung-Tablet Galaxy Tab A 10.1 ab und wird folgerichtig als Tablet für die breite Masse beworben. Die Ausstattung ist in Bereichen wie Bildschirm, Lautsprecher und Akku verbessert worden.

Zur News: Galaxy Tab A 10.5 im Hands-On: Samsungs neues Brot-und-Butter-Tablet für 329 Euro
 

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
362
#2
Was ist das denn bitte für ein Betrug? Das (jetzt eher ältere) TAB S2 kostet abundzu immer so um die 250-280Euro, hat Amoled, und sonst im Grunde identische Ausstattung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.246
#5
Die Leistung ist kaum besser als die meines Tab-Prime 7 und das ist für 100€ im Umlauf. 330€ ist echt happig für die Austattung.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
938
#6
Ich hoffe echt, dass die Android Tablets bald aussterben. ChromeOS ist eine super alternative mit gigantisch langem Support von min. 5 Jahren (im Vergleich zu Android) und genau der selben App-Auswahl + mehr.

Schade, dass man hier in DE für ein Tablet mit langer Akkulaufzeit, guter Performance, Stifteingabe und langen Updates aktuell nur zu Apple kann.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
725
#8
...ja aber das zu vernünftigen Preisen. Das 2018er iPad gibt es teilweise für 250€ wenn man die richtige Preisaktion erwischt.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.657
#9
32 GB App Speicher hat Heute jedes 150 € China Handy.Auf einem Tablet will man vielleicht auch Mal zocken.Da ist des Speicher Ruck zuck voll.Also bei dem Preis würde ich eher zum iPad tendieren.Besseres Display, Mehr Speicher nach Bedarf wählbar,besserer OS Support.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerVengeance

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
327
#10
Auf dem Smartphone bin ich seit Jahren Android Nutzer. Vor ein paar Monaten habe ich mir mit dem iPad (2018) mein erstes iOS Gerät gekauft und bin begeistert. Vor allem bei der Software bzw der Apps ist der Unterschied gewaltig.
Für ein gleich ausgestattetes Android Tablet würde ich jetzt nur noch deutlich weniger zahlen wollen (wenn ich es überhaupt kaufen wollen würde).

Dieses Tablet von Samsung hat dieses Problem. Es wird sich vermutlich schlechter in der Hand anfühlen und auch die Software ist meist hakeliger als bei iOS.

Die Zielgruppe ist mir völlig schleierhaft, da ich keinen Grund sehe, das iPad nicht zu bevorzugen. Also wird das gerät wohl schnell im Preis fallen
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.863
#11
Ich halte 300 Euro+ schon für reichlich überzogen, bei den Specs und dem geringen Mehrwert zum Vorgängermodell würde ich 180 bis 220 Euro als faires Angebot bezeichnen.

Zudem wird das Tab A 10.5 einen sehr schweren Stand gegen das iPad haben, welches schon sehr gelungen ist.

Aktuell sehe ich Abseits des iPad und iPad Pro kaum noch Tablets über die Ladentheken gehen oder in der Praxis.

Ich glaube dass das keine Erfolgsstory wird.

Liebe Grüße
Sven
 

Nixdorf

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
588
#12
Hier gibt es zu wenig Positivmeldungen...

Ich persönlich finde das Gerät tatsächlich interessant. Habe kurz ein Galaxy Tab S2 gehabt, und das ging dann zurück. Aus diesen Gründen:
  • Zum einen ist das Tab S2 für Medienkonsum und Spiele völlig ungeeignet. Es hat nur an der einen, kurzen Seite zwei Lautsprecher. Hält man es für einen Film, hat man nur rechts oder links Ton, und einen der Lautsprecher hält man im Zweifelsfall auch noch zu. Das Gerät wirkt gerade so, als sei es nur für den Portraitmodus gedacht, als fehlgeleiteter E-Book-Reader ohne ePaper, aber dafür mit Farbe. Die vier Lautsprecher bei diesem Modell sind also entscheidend.
  • Zum anderen muss ich wohl sehr vom Massengeschmack abweichen. Ich mag AMOLED nicht. Zwar sind die Farben brillant und schwarz ist wirklich schwarz, aber dafür steht es um die blickwinkelabhängige Farbstabilität gar nicht gut bei AMLOED. Kaum guckt man auch nur ein wenig schräg, bekommt zum Beispiel weiß einen kräftigen Blaustich. Insgesamt zwingt mich dieser starke Farbwechsel, absolut gerade auf das Display zu gucken, und das machte es zu einem ergonomischen Alptraum. Das Problem gibt es bei IPS-Displays nicht.
Zum Preis: Der Markt unter 200€ ist von China-No-Name-Importen durchsetzt, die man im Schadensfall wegschmeißen kann, weil man seine Garantie nur mit einem riesigen Aufwand durchsetzen kann. Dazwischen findet sich mal ein Gerät von Medion, mit grauenhafter Update-Politik bei der Software. Ich finde den Preis auch stattlich, aber nicht unbedingt Welten zu hoch. Zwischen 250€ und 280€ erscheinen mir angemessen.

Vergleichbares: Es gibt noch das MediaPad M5 10,8 von Huawei. Das ist in allen Belangen noch besser ausgestattet, aber auch etwas teurer. Das fällt bei mir wegen des einen dämlichen Fehlers "kein Klinkenausgang" durch. Wer so bescheuert ist, ein Gerät MediaPad zu nennen, und dann den Medienkonsum unterwegs durch den Zwang zu einem Adapter zu erschweren, wo man in der Bahn merkt, dass der Adapter zuhause in der Schublade liegt, dem ist nicht zu helfen.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.607
#14
Android sollte am Tablet wirklich sterben. Google sollte wie schon erwähnt wirklich eher auf ChromeOS setzen. Dann hat sich das mit der Updateproblematik auch erledigt da es keine Herstelleranpassungen gibt.
 

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.333
#15
Kann ich leider Aufgrund des Displays (und des Gewichts) auch nur für In-House-Nutzung empfehlen - und da ist das Tab A 10.1 ganz gut - und sein Nachfolger sicherlich auch nicht schlechter. Hatte mir damals das A 10.1 (2016) geholt um darauf Comics zu lesen. Hab auch gleich die LTE-Version genommen um nebenbei das Teil auch fürs Geocachen zu nutzen (hab dafür zwar noch ein 7 bzw. 8" Tablet ... aber mehr Übersicht ist ja nie verkehrt :) ). Leider ist das Teil für die Nutzung DRAUSSEN bei Sonne absolut ungeeignet - Das Display ist einfach nur Kernschrott und Spiegelt so dermaßen das man NICHTS erkennt.

Hab dann vor kurzen im Angebot + Cashback ein S2 LTE geholt. Da liegen echt WELTEN zwischen. Comics lesen, erkennen geht sogar wenn die Sonne direkt hinter einem scheint und somit voll aufs Display (worstcase ... im Idealfall liegt oder sitzt man passender :) ). Achso - der vom Vorposter erwähnte Blaustich ist mir noch nicht aufgefallen - wobei ich in der Regel eh mit Blaufilter aktiv lese. Blickwinkel ist aber kein Problem. Senkrecht drauf muss nich - schräg geht auch ohne Problene.

Das neue A 10.5 hat auch nur diesen Drecksdisplay des A10.1 ... was soll man also damit ausser es zu hause zu nutzen ... und bei dem Preis?

Mein 10.1 wird aber weiter zu hause genutzt ... 16:9 ist halt auch mal praktisch wenn man ein Video schaut und der TV bzw. PC gerade nicht parat ist ;)
 

Nixdorf

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
588
#16
der vom Vorposter erwähnte Blaustich ist mir noch nicht aufgefallen - wobei ich in der Regel eh mit Blaufilter aktiv lese. Blickwinkel ist aber kein Problem. Senkrecht drauf muss nich - schräg geht auch ohne Problene.
Ich habe extra geschrieben, dass ich offenbar da sehr speziell bin. Bei TN-Panels an Desktops fällt mir deren blickwinkelabhängige Farbänderung im Vergleich zu IPS- und VA-Panels auch viel mehr auf als anderen.

Das war beim Tab S2 aber der weniger relevante Grund für die Rücksendung. Ich saß mit dem Ding in der Hand, hab Real Racing gespielt, und konnte kaum was hören, weil der eine Lautsprecher beim Halten verdeckt wird, und es dann total dumpf klingt. Dass verglichen mit einem popeligen Medion-Tablet von 2014 mit Atom-Prozessor die Grafikqualität geringer war, hat da kaum noch interessiert. Offenbar war es damals gar nicht so schlecht für den Markt, dass Intel seine Atoms zeitweise quasi kostenlos abgegeben hat.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.863
#18
Könntet ihr das Huawei M5 mit in die Tabelle einfügen? Ich mag eure Tabellen ja sehr gerne zur Übersicht und eine mit der Auswahlfunktion und vielen anderen Tablets macht das Vergleichen viel leichter. Das bekommt sonst niemand hin.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
11.539
#20
Bei ähnlichem Preis wie der vorgänger, 160-190€ wäre das ja noch ne alternative. Aber für den Preis besser das schnellere iPad. Der Snapdragon 450 ist nicht wirklich besonders schnell, und dafür ist der Preis des Tablets zu hoch.
Selbst das Mediapad M5 ist für ähnlichen preis die bessere Wahl.

Schade... Die Preise müssen runter. Auch fürs Tab S4, dort aber um mindestens 200€.
 
Top