be quiet! Silent Base 801: Neues Design und Layout für die zweite Generation

Max Doll 39 Kommentare
be quiet! Silent Base 801: Neues Design und Layout für die zweite Generation
Bild: be quiet!

be quiet! frischt das Silent Base 800 (Test) auf. Die Änderungen am Gehäuse sind dabei größer als die des Namens und umfassen Design, Layout und Ausstattung. Am Grundkonzept des Midi-Towers hält das Unternehmen dabei fest.

Die Reduzierung schräger Flächen unterscheidet das Silent Base 801 schon optisch deutlich von seinem Vorgänger. Das schlichtere Design spiegelt hier die Ausstattung. Auf den verschließbaren Luftauslass im Seitenteil verzichtet das neue Gehäuse ebenso wie auf die Fronttür, die drei 5,25"-Laufwerksschächte verdeckt hatte – das Silent Base 801 verzichtet auf Halterungen in diesem Format.

Innen modernisiert

Das Layout wird nicht nur in diesem Punkt aktualisiert. Eine Abdeckung für einen HDD-Käfig und Netzteil im unteren Bereich des Towers ist mittlerweile in jeder Preisklasse zum Standard geworden. Drei zusätzliche, einzeln einsetzbare und entkoppelte Halterungen für Festplatten werden dem Dark Base 900 (Test) entnommen. Abhängig von deren Positionierung hinter der Gehäusefront kann die maximale Länge von Erweiterungskarten auf 287 Millimeter beschränkt werden. Darüber hinaus lässt sich das Mainboard nun wie beim Flaggschiff-Gehäuse des Herstellers um 180 Grad gedreht verbauen.

Zur Belüftung kommen drei Lüfter des Typs Pure Wings 2 mit einer Rahmenbreite von 140 Millimetern und einer vergleichsweise niedrigen Maximaldrehzahl von 1.000 U/Min zum Einsatz. Vier weitere Lüfter können zudem in Front und Deckel nachgerüstet werden. An der Oberseite setzt be quiet! nun eine entnehmbare Halterung für Ventilatoren oder Radiatoren ein, die die Montage vereinfachen soll.

Bis zu sechs Lüfter mit 3-Pin-Stecker lassen sich über die integrierte Steuerung in drei Stufen regeln, die dazugehörige Platine kann alternativ aber auch über einen PWM-Anschluss am Mainboard mit Steuerdaten versorgt werden. Wie seine Vorgänger ist das Gehäuse zudem mit Dämmmatten ausgekleidet.

Preis und Verfügbarkeit

Das Silent Base 801 ist mit orangen, silbernen oder schwarzen Zierelementen bereits im Handel erhältlich. Für die Standardversion werden rund 129 Euro verlangt, das Modell mit Glas-Seitenfenster kostet knapp 10 Euro mehr. Beide Modelle liegen damit rund 20 Euro oberhalb des noch immer erhältlichen Vorgängers.

be quiet! Silent Base 801 be quiet! Silent Base 800
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H):
539 × 245 × 507 mm (66,95 Liter)
Schalldämmung
Variante
539 × 245 × 507 mm (66,95 Liter)
Schalldämmung, Seitenfenster
495 × 266 × 559 mm (73,60 Liter)
Schalldämmung, halbe Fronttür
Variante
495 × 266 × 559 mm (73,60 Liter)
Schalldämmung, Seitenfenster, halbe Fronttür
Material:
Kunststoff, Stahl
Variante
Kunststoff, Stahl, Glas
Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 10,49 kg 9,30 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio, Lüftersteuerung 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 5 × 3,5"/2,5" (intern)
6 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
3 × 5,25" (extern)
7 × 3,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 140 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 3 × 140/120 mm (optional)
Seitenteil links: 1 × 120 mm (optional)
Innenraum: 1 × 140/120 mm (optional)
Front: 2 × 140 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Seitenteil links: 1 × 120 mm (optional)
Boden: 1 × 140/120 mm (optional)
Variante
Front: 2 × 140 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Boden: 1 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil, Boden Front, Netzteil, Boden, Seitenteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 185 mm
GPU: 287 mm – 449 mm
Netzteil: 288 mm
CPU-Kühler: 175 mm
GPU: 295 mm – 415 mm
Netzteil: 295 mm
Preis: ab 111 € / ab 119 € ab 119 € / ab 121 €