be quiet!: Dark Rock Pro 4 jetzt auch für AMD Threadripper

Thomas Böhm 63 Kommentare
be quiet!: Dark Rock Pro 4 jetzt auch für AMD Threadripper
Bild: be quiet!

be quiet! veröffentlicht den Dark Rock Pro 4 in einer TR4-Version, die speziell für AMD Threadripper angepasst worden ist. Hauptunterschied zum normalen Dark Rock Pro in der vierten Generation ist die deutlich größere Bodenplatte, die für den großen Heatspreader eines Threadripper ausgelegt ist.

Neuauflage eines jungen CPU-Kühlers

Die High-End-Kühlerreihe wurde von be quiet! erst in diesem Jahr als vierte Auflage des Dark Rock (Test) und Dark Rock Pro aktualisiert. Der Doppelturm-Kühler Dark Rock Pro 4 erhält dennoch bereits nach nur einem halben Jahr Neuzuwachs, denn bisher konnten mit den Luftkühlern aus dem Hause be quiet! die Threadripper-CPUs (Test) von AMD nicht gekühlt werden. Durch die Verbindung aus mehreren Dies wächst der Heatspreader der Ryzen Threadripper Prozessoren deutlich über die für CPUs übliche Fläche an, sodass neue Kühler benötigt werden. Mit dem Dark Rock Pro TR4 steht dafür nun eine weitere Option in der immer noch kleinen Auswahl an TR4-Kühlern zur Verfügung.

Kaum Unterschiede zum „normalen“ Dark Rock Pro

Dabei halten sich die Veränderungen des Dark Rock Pro für die Verwendung auf dem AMD-Sockel TR4 in Grenzen: Vorrangiges Unterscheidungsmerkmal zur Standardvariante des Kühlers ist die deutlich angewachsene kupferne Bodenplatte, um den großen CPUs gerecht zu werden. Unverändert hingegen bleibt es bei sieben Heatpipes mit je sechs Millimetern Durchmesser und dem schwarzen Doppelturm-Design mit einem 120-mm-Lüfter in der Front und einem zentralen 135-mm-Ventilator. Beide Ventilatoren stammen aus der Silent-Wings-3-Serie und damit ebenfalls aus der High-End-Lüfterreihe von be quiet!.

Auch die TDP-Klassifizierung des Kühlers behält be quiet! beim Dark Rock Pro TR4 bei: Der Kühler soll ebenso wie der Dark Rock Pro 4 bis zu 250 Watt Abwärme bewältigen können. Eine notwendige Voraussetzung, denn von AMD Threadripper in der größten Ausbaustufe werden diese sogar bereits ohne Übertaktung eingefordert. Mit einer Bauhöhe von 163 mm und einem Gewicht von knapp 1,2 kg bringt der Dual-Tower-Kühler die passenden Rahmenbedingungen für diese Aufgabe mit. Eine kleine Anpassung hat der Lieferumfang des Dark Rock Pro TR4 erfahren: Anstelle von 0,5 g Wärmeleitpaste wie in der Standardausführung bringt der Threadripper-Kühler mit 2 g Wärmeleitpaste die vierfache Menge für große Heatspreader mit.

Für knapp 80 Euro erhältlich

Der be quiet! Dark Rock Pro TR4 ist ab sofort zu einer Preisempfehlung von 86,90 Euro erhältlich. Diese wird im Preisvergleich bereits unterboten, sodass der Kühler für knapp 80 Euro und damit 10 Euro mehr als der Dark Rock Pro 4 angeboten wird. Als Threadripper-Kühler reiht sich der neue Luftkühler damit in die gleiche Preiskategorie wie der Noctua NH-U14S TR4 und der Thermalright Silver Arrow TR4 ein. Einen Ausreißer nach oben stellt in dieser Liste der Wraith Ripper von Cooler Master dar, der für 120 Euro gelistet wird.

ComputerBase hat ein Muster des neuen Dark Rock Pro TR4 erhalten und bereitet aktuell einen umfangreichen Kühler-Test auf dem AMD-Sockel TR4 vor.

be quiet! Dark Rock Pro 4 be quiet! Dark Rock Pro 4 (TR4)
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 124 × 136 × 163 mm (ohne Lüfter)
146 × 136 × 163 mm (mit Lüfter)
121 × 136 × 163 mm (ohne Lüfter)
146 × 136 × 163 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 1.130 g (mit Lüfter) 1.180 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (beschichtet), 7 × 6 mm (Ø)
Kupferbasis (vernickelt)
Lamellen: Aluminium (beschichtet), 90 Stück
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 135 × 135 × 22,0 mm
Öldruck Lager
1.200 U/min
4-Pin-PWM
Lochabstand 105 mm (analog 120mm-Lüfter)
Lüfter (Modell 2): 1 × 120 × 120 × 25 mm
Öldruck Lager
1.500 U/min
4-Pin-PWM
Lüfter-Montage: Befestigung: Drahtbügel
Entkopplung: Gummiband
weitere Halterung beigelegt
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA 2066/2011/1366/115x
AMD: Sockel TR4/
Preis: ab 67 € ab 72 €