Galaxy Book 2: Samsung wechselt für neues 2-in-1 von Intel zu Qualcomm

Nicolas La Rocco 34 Kommentare
Galaxy Book 2: Samsung wechselt für neues 2-in-1 von Intel zu Qualcomm
Bild: Samsung

Samsung hat mit dem Galaxy Book 2 ein neues 2-in-1 mit Windows 10 im S-Modus vorgestellt. Der größte Unterschied zur 1. Generation ist der Wechsel von Intel zu Qualcomm als CPU-Lieferant. Der Snapdragon 850 stellt die LTE-Konnektivität und soll für lange Laufzeiten sorgen. Das Samsung Galaxy Book 2 kostet rund 1.000 US-Dollar.

Der Snapdragon 850 ist eine aufgebohrte Variante des aus Smartphones bekannten Snapdragon 845 und darf etwas mehr verbrauchen, sodass die Taktraten mit bis zu 2,96 GHz auf den Performance-Kernen höher ausfallen. In dem 10LPP-Prozessor steckt mit dem Snapdragon X20 ein schnelles LTE-Modem, das abseits von WLAN für Konnektivität sorgt. Beim ersten Galaxy Book, das Samsung im Februar 2017 vorgestellt hatte, musste noch zwischen einer WLAN- oder LTE-Variante gewählt werden.

Samsung Galaxy Book 2
Samsung Galaxy Book 2 (Bild: Samsung)

Der vergleichsweise geringe Verbrauch des SoCs soll Laufzeiten von bis zu 20 Stunden ermöglichen, sagt Samsung. Das soll für zwei volle Arbeitstage ohne Notwendigkeit eines Netzteils ausreichen. Ist der Akku dann doch einmal leer, soll schnelles Aufladen über Samsungs Fast-Charge-Technologie rasch wieder für Kapazität sorgen.

OLED-Display und 3,5-mm-Klinke

Samsung bietet das Galaxy Book 2 in nur noch einer Größe mit 12 Zoll großem Display an, nachdem im letzten Jahr noch 10,6 Zoll und 12 Zoll zur Auswahl standen. Der OLED-Bildschirm hat das Format 3:2 und bietet 2.160 × 1.440 Pixel. Das Gerät selbst ist 28,75 × 20,04 × 7,62 mm (B×H×T) groß und bring 839 Gramm auf die Waage. Es ist mit 4 GB RAM und 128 GB erweiterbarem Speicher (microSD), WLAN-ac sowie zwei USB-Typ-C-Anschlüssen und einer 3,5-mm-Klinke bestückt. Der S-Modus des vorinstallierten Windows 10 lässt sich deaktivieren, die Auswahl an Apps ist aufgrund der x86-Emulation deutlich größer als noch zu Windows-RT-Zeiten. Für die Anmeldung am Betriebssystem via Windows Hello gibt es einen Fingerabdrucksensor.

Tastatur und Stylus ohne Aufpreis

Anders als zum Beispiel beim Surface Pro von Microsoft legt Samsung dem Galaxy Book 2 zum Preis von 999,99 US-Dollar (vor Steuer) ab Werk eine andockbare Tastatur und einen Stylus bei. Das 2-in-1 soll ab 2. November auf den US-Websites von Samsung und Microsoft sowie beim US-Mobilfunkanbieter AT&T erhältlich sein. Informationen zu einer Ankündigung für weitere Märkte liegen der Redaktion derzeit noch nicht vor, diese werden bei gegebener Verfügbarkeit nachgereicht.