Spire Ergo Keyboard: Ergonomische TKL-Tastatur im Plagiatsverdacht

Max Doll 44 Kommentare
Spire Ergo Keyboard: Ergonomische TKL-Tastatur im Plagiatsverdacht
Bild: Spire

Spires Ergo verspricht ergonomisches Arbeiten durch eine Veränderung der Tastenanordnung und -ausrichtung. Zu einem Preis von rund 80 US-Dollar würde Spire dabei ein günstiges Angebot machen. Die Tastatur ähnelt einem bestehenden Produkt jedoch stark.

Bequemer soll die Ergo durch die Anordnung der Tasten in einem Winkel werden. Statt einem geraden Tastenfeld finden Finger in einem Dreieck angeordnete Tasten vor. Dies erlaubt es, die Arme und Handgelenke in natürlicher, angewinkelter Haltung zu belassen. Der durch die Dreiecksform entstehende Zwischenraum wird unter anderem mit Enter- und Backspace-Taste gefüllt. Sie können so ohne Bewegung der Handgelenke bedient werden. Weitere, seltener genutzte Tasten werden rund um die Standardtasten herum gelegt.

Dass die Tastatur laut der Produktseite des Herstellers, die aktuell nur noch über den Google Cache abrufbar ist, lediglich im „US-Layout“ angeboten wird, ist von untergeordneter Bedeutung. Aufgrund der hier geänderten Tastenanordnung spielt eine solche Klassifizierung praktisch keine Rolle; Form und Position der Tasten werden bei Eingabegeräten bei Layouts mit zentrierter Enter-Taste in der Regel nicht mehr für lokale Märkte geändert.

Als Signalgeber setzt Spire bunt beleuchtete Cherry MX RGB Black ein. Schwarz kodierte Taster besitzen keinen Druckpunkt sowie einen vergleichsweise hohen Widerstand. Daten werden über ein 1,8 Meter langes, modulares USB-Kabel mit Type-C-Stecker übertragen. Außerdem soll die Ergo eine Handballenauflage besitzen, die auf den Produktbildern aber nicht abgebildet wird.

Starke Ähnlichkeiten

Gegenwärtig wird die Spire Ergo jedoch verdächtigt, ein Plagiat des X-Bows Mechanical Ergonomic Keyboards zu sein. Basis dieser Anschuldigungen ist zunächst das Design, das sowohl hinsichtlich des Layouts als auch der Gestaltung der Tastensymbole und des beleuchteten Zierelements am Gehäuse keine Unterschiede zu dem bereits verfügbaren Produkt erkennen lässt.

X-Bows Ergonomical Keyboard
X-Bows Ergonomical Keyboard (Bild: X-Bows)

Darüber hinaus behauptet X-Bows, von Spire bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit kontaktiert worden zu sein. „Wir sind aber zu keiner Einigung gelangt“, hält das Unternehmen fest, das auch erwähnt, über die Existenz dieser Tastatur bislang im Unklaren gewesen zu sein.

Unterschied ist der Preis

Beide Produkte unterschieden sich allerdings doch in einem wesentlichen Aspekt: Spire bietet die Ergo für rund 80 US-Dollar mit Cherrys MX-RGB-Tastern an, X-Bows verlangt für das eigene Produkt derzeit abhängig von den gewünschten Tastern, die jedoch nicht von Cherry, sondern von Gateron stammen, zwischen 200 und 230 US-Dollar – ein typischer Preis für ein Nischenprodukt, das ergonomische Tastaturen unzweifelhaft sind.

Erklärbar ist der günstigere Preis durch mehrere Faktoren, etwa Einsparungen bei der Materialqualität, höheren Stückzahlen oder durch Wahl von MX Black, die tendenziell unbeliebter sind. Ebenso möglich erscheint, dass die Produktbeschreibung bei Spire Fehler enthält und die Ergo nicht wie angegeben über eine RGB-Beleuchtung verfügt. Wann die Tastatur im Handel erhältlich sein soll, hat Spire noch nicht angekündigt.

Update 28.11.2018 21:45 Uhr

Zwischenzeitlich wurde TechPowerUp! von X-Bow kontaktiert. Das Unternehmen wollte die Meldung zur Spire Ergo offline gestellt sehen und begründete dies mit einer Patentsrechtverletzung durch Spire. TechPowerUp! bat den Beschuldigten daraufhin um eine Stellungnahme. Spire erklärte, die Produktseite aus dem Netz genommen zu haben, weil das Produkt nicht offiziell vorgestellt worden sei und korrigierte den Preis auf rund 100 US-Dollar.

Auf Nachfrage erhielt TechPowerUp! außerdem hochauflösende Bilder der Tastatur, die „sichtbare X-Bows Brandings“ zeigen würden. Laut den Kommentaren im Forum der Seite soll die Produktseite kurzzeitig wieder abrufbar gewesen sein – nun allerdings mit leicht abweichenden Spezifikationen, etwa einem kürzeren Kabel und neuem Namen.