Google Wear OS „H Update“: Update für bessere Akkulaufzeit angekündigt

Aljoscha Reineking 7 Kommentare
Google Wear OS „H Update“: Update für bessere Akkulaufzeit angekündigt
Bild: wearos.google.com

Die Ankündigung einer neuen Version von Wear OS geht mit dem Versprechen einher, dass die neue Version eine bessere Akkulaufzeit für die Smartwatches mitbringt. Im Support-Forum von Google wurden nun die ersten Features des sogenannten „H Update“ vorgestellt.

Verbesserte Akkulaufzeit – wieder einmal

In den kommenden Monaten wird Wear OS by Google mit dem H-Update aktualisiert. Wie bereits bei den vorherigen Updates versprechen die Entwickler eine bessere Akkulaufzeit für die Uhren mit dem Betriebssystem des Internet-Giganten. Bereits bei Android P für Smartwatches stellt Google die bessere Akkulaufzeit als Feature in den Vordergrund.

Beim „H-Update“ für Wear OS stehen allerdings nicht nur allgemeine Verbesserungen bei der Effizienz der Uhren an, sondern auch ein spezieller Stromsparmechanismus, wenn der Smartwatch nur noch wenig Restenergie zur Verfügung steht. Sobald der Ladestand unterhalb von 10 Prozent fällt, wird er aktiviert und die Uhr in einen vorübergehenden Stromsparmechanismus versetzt. Vor der Selbstabschaltung sollen dem Anwender zusätzliche Zeit eingeräumt werden um die Uhr zu laden.

Wird eine Smartwatch mit Wear OS und dem neuesten H-Update 30 Minuten nicht verwendet, versetzt sie sich darüber hinaus in einen Tiefschlafmodus. Über dieses Verhalten sollen die Uhren noch einmal eine länger Akkulaufzeit bieten.

Fortsetzen-Funktion für alle Anwendungen

Mit dem neueste H-Update für Wear OS wird zudem eine App-Fortsetzen-Funktion eingeführt. Durch diese Funktion soll es möglich sein jede App auf der Smartwatch von der Position fortzuführen, wo sie in den Hintergrund versetzt wurde. Die allgemeine Navigation durch verschiedene Apps soll auf diesem Wege einfach und effizienter gestaltet werden.

Einfaches Ausschalten und Neustarten

Das Ausschalten und Neustarten einer Smartwatch mit Wear OS soll ebenfalls mit dem Update überarbeitet werden. Künftig soll das längere Drücken des Start-Knopfes und danach das Bestätigen eines Neustarts oder des Ausschaltens genügen. Bislang mussten diese Vorgänge über die Einstellungen und das System-Menü bewerkstelligt werden.

Keine Update-Angabe zu qualifizierten Uhren

Wie üblich wird das neueste Update für Wear OS in Wellen ausgeliefert. Google macht dabei keine Angabe, welche Geräte mit dem neuesten Betriebssystem-Update kompatibel sind und wann genau das Update ausgerollt wird.