MSI GS75 Stealth: Trotz 17,3 Zoll bleibt das Gaming-Notebook schlank

Michael Günsch 15 Kommentare
MSI GS75 Stealth: Trotz 17,3 Zoll bleibt das Gaming-Notebook schlank
Bild: MSI

Die Gaming-Notebooks der Stealth-Serie von MSI erhalten Nachwuchs. Das neue GS75 nutzt ein 17,3-Zoll-Display mit 144-Hz-Technik und ist somit größer als das GS65 mit 15,6 Zoll. Im 19 mm schlanken Aluminium-Gehäuse stecken Intels Sechskerner Core i7-8750H und Nvidias neue Turing-GPUs.

144-Hz-Display mit 17 Zoll und Nvidia Turing

Das Display des MSI GS75 Stealth wird als IPS-ähnlich beschrieben und soll die Full-HD-Auflösung wie schon beim GS65 Stealth mit 144 Hz und 3 ms Reaktionszeit darstellen. Denkbar ist der Einsatz eines AHVA-Panels von AUO. Als diskrete Grafiklösungen stehen GeForce RTX 2060, GeForce RTX 2070 Max-Q oder GeForce RTX 2080 Max-Q zur Auswahl – die neue Generation der Mobile-GPUs mit Turing-Architektur hat Nvidia zur CES 2019 vorgestellt.

Keine Auswahlmöglichkeiten gibt es bei der CPU, denn stets kommt Intels Core i7-8750H mit sechs Kernen und zwölf Threads sowie 45 Watt TDP zum Einsatz – eine weitere Parallele zum kleineren GS65 Stealth. Durch das größere Display fällt das GS75 Stealth mit 396 × 259 × 18,9 mm (L×B×H) weniger kompakt als das GS65 (358 × 248 × 17,9 mm) aus und ist mit 2,3 kg auch etwas schwerer. Dennoch gehört es ebenso zu den schlankeren Gaming-Notebooks im Markt.

RGB-Tastatur, Dynaudio-Sound und WLAN 802.11ac Wave 2

Zur weiteren Ausstattung des Notebooks gehören eine Tastatur von SteelSeries mit RGB-Beleuchtung und ein mit 14,0 × 6,5 cm vergleichsweise großes Touch-Pad samt Unterstützung für Multi-Touch-Gesten. Für Sound sorgen Stereolautsprecher aus dem Hause Dynaudio, die Unterstützung beim Bass durch Passivradiatoren erhalten. Jeweils vom Hersteller Killer stammen Gigabit-LAN und WLAN 802.11ac mit Wave-2-Technik. Bis zu acht Stunden Akkubetrieb nennt MSI für „mobiles Arbeiten“ mit dem GS75 Stealth. Spiele bedeuten in der Regel eine höhere Rechenlast und leeren den 82-Wh-Akku sicher weitaus schneller.

MSI GS75 Stealth
MSI GS75 Stealth (Bild: MSI)

Turing-GPUs auch für Titan-, Raider- und GL-Serie

Für das kleinere GS65 Stealth, die Serien GT75 Titan, GT63 Titan, GE75 Raider, GE63 Raider sowie GL73 und GL63 stehen künftig ebenfalls Nvidias neue Turing-GPUs zur Auswahl. Die höchste Rechenleistung liefert das Flaggschiff GT75 Titan 8 SG, das auch mit Intel Core i9-8950HK und GeForce RTX 2080 (kein Max-Q) sowie einem UHD-Display bestückt werden kann. Das GT75 Titan (17,3 Zoll) gehört mit einer Dicke von 5,8 Zentimetern und 4,6 kg Gewicht aber zu einer ganz anderen Gattung von Gaming-Notebooks, was wiederum Vorteile bei Leistung und Kühlung bedeutet.

Alle neuen respektive aktualisierten Gaming-Notebooks von MSI sollen bereits Ende Januar in den Handel gelangen. Einzelne Preise liegen zur Stunde nicht vor, stattdessen wurden von MSI pauschal unverbindliche Preisempfehlungen von 1.499 Euro bis 4.999 Euro für die Neuvorstellungen genannt.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von MSI unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.