Android und iOS: Google Home unterstützt Apple Music

Frank Hüber 13 Kommentare
Android und iOS: Google Home unterstützt Apple Music
Bild: Pexels | CC0 1.0

Sowohl in der neuesten Android- als auch iOS-App für Google Home besteht ohne offizielle Ankündigung seit Kurzem die Möglichkeit, Apple Music als Musikdienst auszuwählen und mit Google Home zu verknüpfen. Allerdings funktioniert die offerierte Option trotz Anzeige in der App derzeit noch nicht.

Schon zuvor war Apple Music für eine kurze Zeit in der Google-Home-App gelistet, allerdings in einer separaten Sektion mit dem Hinweis einer limitierten Verfügbarkeit und nur unter iOS. Nun taucht die Option allerdings direkt in der Musik-Sektion bei der Auswahl der verknüpften Dienste auf. Und das nach bisherigen Erkenntnissen weltweit, denn auch in Deutschland steht die Option nach einem Update zur Auswahl. Durch die Integration könnte Apple Music zukünftig nicht nur über die Google-Home-Lautsprecher abgespielt, sondern auch per Sprachbefehl über diese gesteuert werden.

Bereits seit Ende letzten Jahres unterstützen auch Amazons Alexa-fähige Echo-Lautsprecher Apple Music – zumindest in den USA, in Deutschland ist diese Funktionalität noch nicht verfügbar. Eine native Unterstützung bietet Amazon dabei allerdings nicht, sondern Apple Music muss über einen Skill nachträglich hinzugefügt werden.

Google-Home-App listet Apple Music
Google-Home-App listet Apple Music

Apple Music auf Amazon Echo und Google Home

Amazons Echo-Lautsprecher sind abseits des HomePod von Apple selbst erst die zweiten sprachgesteuerten, smarten Lautsprecher, auf denen Apple Music verfügbar ist. Google Home wird diese Riege nun voraussichtlich erweitern. Bisher hatten sich Apple und Google gegenseitig nicht auf ihren sprachgesteuerten Lautsprechern als Musikdienste unterstützt, Apple Music ist aber bereits für Android verfügbar. Apple unterstützt direkt im HomePod und per Sprachsteuerung nur den eigenen Musikdienst Apple Music. Weder Spotify, noch Google Play Music können über einen Siri-Befehl gestartet werden. Der einzige Weg, diese Dienste dennoch über den HomePod wiederzugeben, liegt in der AirPlay-Funktionalität und das Streamen über ein verbundenes Smartphone.

Dass sich auch Apple auf dem HomePod, der erst seit Mitte 2018 in Deutschland verkauft wird, anderen Diensten öffnen wird, darf trotz der bevorstehenden Freigabe durch Google jedoch bezweifelt werden.

Zusätzlicher Druck für Spotify

Spotify dürfte über die bevorstehende Integration von Apple Music in Google Home alles andere als erfreut sein, liefern sich beide Musikstreaming-Dienste in den USA doch ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Nutzerzahlen – global gesehen hat Spotify mehr Nutzer als Apple Music.

Update 27.02.2019 15:26 Uhr

So unvermittelt wie Apple Music in der Google-Home-App aufgetaucht war, so schnell und kommentarlos ist es aus dieser auch wieder verschwunden und wird derzeit nicht mehr als verknüpfbarer Musikstreamingdienst geführt. Gegenüber VentureBeat gab ein Unternehmenssprecher von Google an, dass Apple Music derzeit unter Android und iOS nur über den Google Assistant bereitstehe und er nichts bezüglich Google Home anzukündigen habe. Dass Google den Eintrag in der Google-Home-App gänzlich aus Versehen vorgenommen hat, erscheint jedoch unwahrscheinlich. Lediglich der Zeitpunkt für die Freigabe und Ankündigung dürfte noch nicht gekommen sein.