Gehäuse von Aerocool: Zahlreiche Tower vereint durch RGB-Fronten

Max Doll 30 Kommentare
Gehäuse von Aerocool: Zahlreiche Tower vereint durch RGB-Fronten
Bild: Aerocool

Gleich sieben neue Gehäuse schickt Aerocool zum Werben um Käufergunst. Das Aufgebot folgt der im letzten Jahr vorgegebenen Marschrichtung: Unabhängig des Preises ist stets eine RGB-Beleuchtung in unterschiedlichem Umfang vorhanden. Nur ein günstiges, nicht weniger Interessantes Basis-Gehäuse kommt ohne aus.

Speerspitze der Produktoffensive ist das knapp 100 Euro teure E-ATX-Gehäuse Tor Pro, das nicht nur rechteckig leuchtende Lüfterrahmen nutzt, sondern oberhalb des Mainboards noch genug Platz bietet, um einen Radiator vertikal unterzubringen. Festplatten und SSDs werden vollständig hinter dem Mainboard versteckt.

Das kleinere Tor für rund 70 Euro folgt hingegen dem klassischen Layout: Netzteil und HDD-Käfig sitzen am Gehäuseboden unter einer Blende, die hier aber beleuchtet wird. Beide Gehäuse besitzen zudem einen 10-Port-RGB-Hub, der über eine Taste am I/O-Panel, eine Fernbedienung oder das Mainboard gesteuert wird. Das gleich teure Aerocool Klaw, das den gleichen Korpus nutzt, ist ebenfalls, aber mit herkömmlich beleuchteten RGB-Lüftern ausgestattet. Bei diesem Modell besteht die Front jedoch nicht aus Glas. Sie wird aus Kunststoff gefertigt und durch drei vertikale Leuchtstreifen geprägt.

Darunter siedelt Aerocool das knapp 55 Euro teuere Playa an. Der Midi-Tower nutzt ein anderes Chassis, aber den gleichen Aufbau wie Tor und Klaw. Auffällig ist die Front mit vier rechteckigen Segmenten, von denen eines aus durchsichtigem Acryl besteht. Werden beleuchtete Lüfter nachgerüstet, erlaubt dies den Blick in den Innenraum von der Vorderseite aus. Beleuchtet werden werksseitig lediglich ein vertikaler Streifen in der Front, der diese unterteilt, sowie die I/O-Ports. Kühler können in diesem Tower allerdings nur bis zu einer Höhe von 159 Millimetern genutzt werden.

Für rund 35 Euro bietet Aercool darüber hinaus die Gehäuse Shard und Bolt an. Beide verwenden das gleiche Chassis und einen RGB-Streifen in der Front, sind an diesem Punkt aber völlig unterschiedlich gestaltet. Erneut kommt ein Zwei-Kammer-Layout zum Einsatz, das bei den Budget-Gehäusen aber nur noch Raum für 155 Millimeter hohe Küher lässt.

Im Budget-Bereich auch ohne RGB

Zum gleichen Preis hat der Hersteller aber auch ein geräumigeres und damit interessanteres Gehäuse im Programm. Das SI-5200 richtet sich an Systemintergratoren und besitzt zwar ein Frontpanel aus Acryl, aber keine Beleuchtung. Dafür können wie bei Aerocools teureren Gehäusen Kühler mit einer Höhe von 164 Millimetern genutzt werden, was die Verwendung gängiger Tower-Modelle erlaubt. Wahlweise kann das SI-5200 auch mit einem Acryl-Seitenfenster erworben werden.

Aerocool System Integrator SI-5200
Aerocool Tor
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 414 × 198 × 430 mm (35,25 Liter) 430 × 218 × 455 mm (42,65 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 3,80 kg 7,10 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB- Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
2 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Seitenteil links: 1 × 120 mm (optional)
Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm (optional)
Staubfilter: Deckel?, Front?, Netzteil? Deckel, Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 164 mm
GPU: 372 mm
Netzteil: Unbeschränkt
CPU-Kühler: 164 mm
GPU: 370 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 34 € ab 66 €