Basilisk, Blackwidow & Kraken: Razer stellt drei neue Peripheriegeräte vor

Fabian Vecellio del Monego 38 Kommentare
Basilisk, Blackwidow & Kraken: Razer stellt drei neue Peripheriegeräte vor
Bild: Razer

Razer erweitert das eigene Peripherie-Portfolio um eine Maus, eine mechanische Tastatur und ein weiteres Headset für PC und Konsolen. Die Basilisk Essential und die Blackwidow orientieren sich unterhalb der bereits erhältlichen Basilisk und Blackwidow Elite, das Kraken hingegen stellt den Nachfolger des Kraken Pro V2 dar.

Reduzierte Basilisk mit unbekanntem Sensor

So steht die Basilisk Essential der Ende 2017 erschienen Basilisk unter anderem hinsichtlich Sensor, Tasten und Beleuchtung nach: Anstelle eines modifizierten PixArt PMW-3389 verwendet Razer beim Neuzugang einen „auf Gaming ausgelegten 6.400-DPI-Sensor“, dessen Spezifikationen klar hinter dem PMW-3389 zurückbleiben. Zudem weichen die zwei Tasten zur Wahl der Sensorauflösung einem einzigen Knopf, sodass der Wechsel nur sequentiell erfolgen kann. Auch die Beleuchtung des Mausrades schwindet; nur das Razer-Logo auf dem Rücken der Basilisk Essential wird durch RGB-LEDs beleuchtet, wahlweise in zahlreichen Effekten.

Razer Basilisk Essential Razer Basilisk
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: ?
Optisch
PixArt PMW-3389
Optisch
Auflösung: 200 – 6.400 dpi
5 Stufen
100 – 16.000 dpi
5 Stufen
Geschwindigkeit: 5,6 m/s 11,4 m/s
Beschleunigung: 294 m/s² 490 m/s²
Abtastrate: 1.000 Hz
Primärtaster: 20 mio. Klicks
Anzahl Tasten: 7
Linkseitig: 3
Oberseite: 4
8
Linkseitig: 3
Oberseite: 5
Sondertasten: dpi-Umschalter
Sniper-Taste
dpi-Umschalter
Software: 5 Profile
vollständig programmierbar, Sekundärbelegung
Makroaufnahme
5 Profile
vollständig programmierbar, Sekundärbelegung
Makroaufnahme
Interner Speicher
Beleuchtung: Farbe: RGB, 1 Zone
Modi: Atmend, Wellen, Farbschleife
Reaktiv, Spiele-Integration
Farbe: RGB, 2 Zonen
Modi: Atmend, Wellen, Farbschleife
Reaktiv, Spiele-Integration
Gehäuse: 124 × 75 × 43 mm
Hartplastik
Glanzelemente, Gummielemente
124 × 75 × 43 mm
Hartplastik
Gummielemente
Gewicht: 95 Gramm (o. Kabel) 107 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB-Kabel, 1,80 m, umwickelt USB-Kabel, umwickelt
Preis: 50 € 70 €

Zwischen Blackwidow Lite und Blackwidow Elite

Ähnlich reduziert tritt auch die Blackwidow in Relation zur im September 2018 erschienen Blackwidow Elite auf. Anstelle eines erweiterten ISO-105-Layouts kommt bei der Blackwidow lediglich ein normales ISO-105-Layout zum Einsatz; folglich verzichtet Razer auf dedizierte Medientasten. Zudem fehlen die Handballenauflage und der USB- sowie HD-Audio-Pass-Through. Von der günstigeren Blackwidow Lite kann sich der Neuzugang daher nur durch den Nummernblock und die komplexe RGB-Beleuchtung jeder Taste absetzen. Zudem ist die Blackwidow nur mit grünen Razer-Switches verfügbar, während die Lite-Version nur orange Schalter bietet. Bei der Elite-Variante sind hingegen sowohl grüne, orange als auch gelbe Taster wählbar.

Razer Blackwidow Razer Blackwidow Lite Razer Blackwidow Elite
Größe (L × B × H): ? × ? × ? cm ? × ? × ? cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO 88 ISO („tenkeyless“) 105 ISO (erweitert)
Gewicht: ?
Kabel: USB 2.0 2,00 m, USB 2.0
Hub-Funktion: 1 × USB 2.0, HD-Audio
Key-Rollover: N-KRO 10-KRO
Schalter: Razer Green
Polling-Rate wählbar
Razer Orange, Dämpfungsringe Razer Green / Orange / Yellow
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Zusatztasten: 3 × Medien
Scrollrad (Helligkeit, Lautstärke)
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Farbe: Weiß
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung
Sonstige: individuelle LED-Profile
Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: 5 Profile
vollständig programmierbar
vollständig programmierbar 5 Profile
vollständig programmierbar
Preis: 130 € 100 € ab 135 € / ab 165 € / ab 167 €

Kraken löst Kraken Pro V2 ab

Das ebenfalls vorgestellte Kraken soll laut Razer eine relativ zum Vorgänger Kraken Pro V2 bessere Geräuschunterdrückung des Mikrofons und komfortablere Ohrmuscheln sowie ein angenehmeres Kopfband bieten. Das Headset ist sowohl mit PC, PlayStation 4 und Xbox One kompatibel, auch Nintendos Switch und mobile Endgeräte mit 3,5-Zoll-Klinkenstecker werden unterstützt.

Derzeit nur teuer bei Razer verfügbar

Alle drei Neuzugänge sind bereits erhältlich, allerdings nur auf Razers eigener Website. Der Hersteller ruft dabei stets die unverbindlichen Preisempfehlungen auf. Drittanbieter sollen die neuen Produkte im Laufe des zweiten Quartals 2019 verkaufen. Die Folge sind zumindest vorerst recht hohe Preise, wodurch die Neuzugänge relativ zu den übergeordneten respektive älteren Modellen preislich unattraktiv auftreten.

Die Basilisk Essential kostet bei Razer 50 Euro – das ist exakt der Betrag, den der Preisvergleich für das günstigste Angebot der besseren Basilisk findet. Auch die Blackwidow kostet mit 130 Euro nur rund 5 Euro weniger, als die mit Medientasten und einer Handballenauflage ausgestattete Elite-Version mit grünen Switches. Das Razer Kraken hingegen ordnet sich mit 80 Euro deutlich oberhalb des Pro V2 ein, das derzeit ab 60 Euro erhältlich ist.